Mietwagen buchen

Für den Urlaub einen Mietwagen buchen -folgendes gilt es zu beachten: 

mietwagen buchen in wenigen schritten

 

Mietwagen für den Urlaub buchen? Daran solltest du denken…

Wer per Mietwagen die Welt erkunden möchte, egal ob nur für wenige Ausflüge oder für einen ganzen Roadtrip, der sollte sich bereits im Vorfeld informieren. Wir wollen euch in fünf einfach Schritten aufzeigen, an was ihr denken müsst, so dass alles reibungslos verläuft und es keine bösen Überraschungen gibt.

Schritt 1 : Das Angebot checken

Ähnlich wie bei Flugpreisen oder guten Pauschalreisen, solltet ihr etwas Zeit und Geduld in die Recherche stecken. Hilfreich sind hier verschiedene Vergleichsportale wie z.B: www.billiger-mietwagen.de oder  www.mietwagen24.de

Auch eine direkte Suche beim jeweiligen Anbieter kann (muss aber nicht) eventuell ein Schnäppchen sein. Wichtig bei der Suche ist natürlich: Ihr müsst genau wissen was ihr wollt! Und das führt uns direkt zum zweiten Schritt…

Schritt 2: Auto aussuchen

Je nachdem was ihr sucht und wo, werden euch die unterschiedlichsten Angebote offeriert. Benötigst du einen Kleinwagen, einen Van oder vielleicht ein Cabrio? Denkt daran das ihr eure Koffer unterbringen müsst und der Komfort des Fahrzeugs mit den geplanten „Reise-Kilometern“ einhergehen muss. Also: Wer für einen Kurztrip in Hamburg ein eigenes Auto haben will und als Paar vereist, der kommt sicher gut mit einem Kleinwagen aus. Ist aber eine Florida-Rundreise mit der ganzen Familie geplant, sollte euch Komfort oder ein ausreichender Kofferraum schon etwas wert sein. Die großen Vergleichsportale haben ausreichende Filterfunktionen, um ein für dich und deine Reise entsprechendes Auto zu finden.

Sehr wichtig sind natürlich auch die Details deines Mietvertrages. Wo nimmt man das Auto entgegen, welche Tank-Regelung gilt.. Aber dazu gleich mehr!

im Urlaub auto anmieten

Schritt 3: Der Versicherungsschutz

Eine ausreichende Absicherung ist immer wichtig! Achtet daher genau auf die Mietbedingungen und der Versicherungssumme in der Haftpflichtversicherung. Es gibt oft auch Lockangebote bei denen die Versicherungssumme bei 20.000 € liegt. Das ist leider zu wenig. Malen wir den Teufel nicht an die Wand, aber sollte euch im Urlaub wirklich mal etwas schwerwiegenderes als ein Auffahrunfall passieren, ist eine Deckungssumme von mindestens 500,000 € (noch besser: 1 Mio. €) ratsam.

Auch der Betrag der Selbstbeteiligung bei selbst verursachten Schäden ist genauer zu betrachten. Es gibt einige gute Angebote die Vollkaskoschutz ohne Selbstbeteiligung anbieten. Eventuell spiegelt sich dies dann im Gesamtpreis wieder, aber so seit ihr wenigstens auf der sicheren Seite. Denkt an die Umstände in dem Land und in der Stadt in der ihr fahren wollt. Andere Verkehrsregeln, wirres Durcheinander, viel Stau – all das kann eine potenzielle Gefahrenquelle sein für eigene Fehler! Zahlt deswegen lieber einige Euro im Gesamtvertrag mehr, als dass ihr später wegen einem kaputten Außenspiegel 1000 € Selbstbeteiligung zahlen müsst.

Schritt 4: Tankregelung

Es gibt „empty to empty“, „full to full“ und sogar „full to empty“. Obwohl letzteres eher Bauernfängerei ist, weil diese „gratis“ Tankfüllung natürlich auf den Gesamtpreis aufaddiert wird. Sowohl die Regelung „empty to empty“ wie auch „full to full“ ist prinzipiell kostenneutral. Daher sind dies auch die Tankregelungen die am meisten angeboten werden. Die häufigste Tankregelung allerdings ist die „full to full-Regelung“. Hier ist darauf zu achten, dass ihr auch tatsächlich den Tank vor Abgabe befüllt, da sonst die fehlenden Liter mit zum Teil hohen Aufschlägen in Rechnung gestellt werden. Die Tankregelung „empty to empty“ hat für mich zwei entscheidende Nachteile:

1) Richtiges Maß halten am Abgabetag. Also nicht zu viel im Tank lassen, da ihr dieses Benzin sozusagen verschenkt.

2)Das erste Mal auftanken muss meistens direkt noch am Flughafen geschehen. Und dort ist es oft teuer! (Eventuell am Flughafen nur das nötigste tanken und später dann voll).

Unsere Empfehlung daher: wählt wenn möglich die Tankregelung „full to full“. Diese ist die gängigste und vernünftigste Art.

Schritt 5: Auto buchen

Alles kapiert was im Vertrag steht? Nein, dann lass die Finger weg. Seriöse Autovermietungen halten Verträge bereit die jeder verstehen kann. Kleingedrucktes und Dubioses sollte immer mehrmals überdacht und vielleicht sogar verworfen werden. Egal wie günstig ein Angebot auf dem ersten Blick erscheint.

autovermietung im urlaub

Noch einige gut gemeinte Ratschläge:

  • Der Ort der Anmietung und der Abgabeort müsssen klar definiert sein (eventuell wollt ihr bei einer Rundreise Start und Ziel an verschiedenen Orten festlegen). Wird eine Gebühr verlangt wenn man das Auto an einer anderen Mietstation zurück gibt?
  • Verlangt der Anbieter Aufschläge bei Fahrern unter 25 Jahren? Wollt ihr nur einen Fahrer angeben oder möchtet ihr euch beim Auto fahren abwechseln (das kostet extra!)?
  • Benötigt ihr Zusatz-Equipment in eurem Mietauto? Navis sind im Verleih oft teuer. Daher ist es ratsam sein eigenes Navigationsgerät mitzubringen und die entsprechenden Länderkarten schon in Deutschland herunter zu laden. Auch Kindersitze sind oft unnötig teuer wenn ihr diese mit dazu buchen wollt…
  • Miettage betragen immer 24 Stunden. Sollter ihr also mittags euer Auto entgegennehmen, solltet ihr dies auch am Abreisetag zu dieser Uhrzeit abgeben. Einige nicht so kulante Vermieter berechnen ansonsten einen ganzen weiteren Tag dazu. Erkundigt euch deshalb bereits beim Entgegennehmen des Autos am ersten Tag, wie und wann ihr am Abreisetag das Auto wieder abgeben sollt.
  • Ebenso eine Aufgabe für den ersten Tag, wenn ihr das Auto entgegennehmt, ist es dieses zu kontrollieren! Eventuelle Schäden müssen mit dem Mitarbeiter der Vermietungsstation dokumentiert werden. Solltet ihr dies nicht einhalten, könntet ihr schnell für einen Kratzer verantwortlich gemacht werden, der bereits schon da war. Wer eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung (unsere Empfehlung!) hat, kann dies natürlich etwas lockerer angehen.

Und hier habt ihr noch einige gute Links für eure Recherchen und Autobuchung. Habt viel Spass und fahrt vorsichtig!

www.mietwagen24.de

www.billiger-mietwagen.de

Wer noch dringend ein Navi braucht wird hier fündig: klick

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mietwagen buchen

Wir freuen uns über dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s