Rom – die schönste Stadt Europas

Ist Rom Europas schönste Stadt?

Rom als Tagestrip?

Die 3000-jährige Geschichte Roms, die hohe Anzahl an Sehenswürdigkeiten und auch die vielen kulinarischen Möglichkeiten, versuchen viele Rom-Reisende innerhalb eines Wochenendtrips zu schaffen. Davon raten wir ab!

Wie lange dauert die Anreise nach Rom?

Die Anreise nach Rom ist recht unkompliziert. Per Flugzeug oder Bus kann ein Rom-Trip in Angriff genommen werden. Wir buchten ersteres und landeten nach gut 1 1/2 Stunden Flugzeit in Rom. Allerdings sollte man mindestens genauso viel Zeit für den Transfer vom Flughafen in die Innenstadt mit berechnen. Diese weiteren 1 1/2 Stunden sind nicht unbedingt der langen Wegstrecke zu verdanken, sondern vielmehr eines der Hauptproblem der Stadt: Grausamer, zäh fliesender Verkehr!

Führen alle Wege wirklich nach Rom? 

Wer nun endlich im Hotel angekommen ist, der kann zu Fuß, Metro und Bus die Stadt erkunden. Sehr günstige Tickets gibt es für 3, 5 oder 7 Tage und diese gelten sowohl für Tram, Metro als auch für die Busse. Das Busnetz ist am besten aufgebaut. Allerdings sind die Busse auch meistens überfüllt. Trams sind die beste Wahl um größere Strecken zu überwinden und gleichzeitig bieten sie eine gute, rollende Sightseeingtour. In Rom gibt es nur zwei Metrolinien – A und B. Man findet sich hier leicht zurecht und kann größere Strecken damit gut zurücklegen. Allerdings gibt es auch hier das Problem, dass die Metro völlig überfüllt ist. Eine Mischung aus allen drei genannten Möglichkeiten ist wohl das Beste um an euer Ziel zu gelangen.

Ein Hotel in der Nähe des Hauptbahnhofs Termini hat Vor- und Nachteile. Natürlich ist es hier nicht unbedingt ruhig, aber man kann auf alle Verkehrsnetze zurückgreifen und ist in seinen Tagestouren immer effektiv und kommt auch definitiv wieder zu seinem Ausgangspunkt zurück. Weil irgendwie alle Wege nicht nur nach Rom sondern auch nach Termini führen…

Engelsburg Rom.JPG

Rom nur an einem Wochenende zu entdecken ist ein Kompromiss!

Der beste Weg Rom zu entdecken ist aber zu Fuß. Um euch am ersten Tag richtig einzustimmen, bietet sich der Besuch des Kolosseums an. Sowohl von außen als auch von innen ist das Wahrzeichen Roms eine Augenweide. Nicht so schön sind allerdings die Geschehnisse die dort früher passiert sind. Etwas weiter die Straße hinunter findet ihr das Forum Romanum. Dort im „alten Rom“ könnt ihr eintauchen in die Geschichte dieser wunderschönen Stadt. Ein atmosphärisches Viertel in Rom und ebenso geschichtsträchtig ist „Trastevere“. Hier könnt ihr durch die kleinen, weniger touristischen Gässchen schlendern, ein Eis genießen oder etwas später zu Abend essen.

Rom am Wochenende

Am zweiten Tag könnt ihr auf die andere Seite Roms – die Vatikanseiten – um euch hier einen Überblick zu verschaffen. Ein Besuch des Vatikans ist immer mit Wartezeiten verbunden. Sowohl der Petersdom wie auch das Vatikanmuseum mit seiner berühmten Sixtinischen Kapelle, sind Anlaufpunkte für jeden Rom-Besucher und Katholik. Im Vatikanmuseum solltet ihr „Mut zur Lücke“ haben, denn die Kunsthistorie ist hier nicht gänzlich zu greifen. Wer es dennoch versuchen möchte, sollte sich einen ganzen Tag für dieses Museum Zeit nehmen.

Forum Romanum Rom.JPG

Wie schon erwähnt würden wir Rom nicht nur über ein Wochenende besuchen. Die Menschenmassen sind einfach zu heftig, die Wartezeiten zu lange und Rom hat einfach verdammt viel zu bieten.

Advertisements

7 Gedanken zu “Rom – die schönste Stadt Europas

  1. Julia schreibt:

    Ich bin auch der Meinung, dass man für Rom deutlich mehr als nur ein bis zwei Tage braucht! Rom ist eine so wunderschöne Stadt und es gibt unglaublich viel zu entdecken! Und für mich ist Rom bisher auch die schönste Stadt Europas 🙂

    Gefällt 1 Person

Wir freuen uns über dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s