Das Wonder Wheel Riesenrad bei Coney Island

Strandleben und Spass in New York auf Coney Island

Coney Island - zwischen Strand und Kirmes

Wer New York besuchen will wird nicht unbedingt an seine Badesachen denken. Doch Bikini oder Badehose könnt ihr gerne in euren Koffer packen, zumindest dann, wenn ihr zu einer warmen Jahreszeit auch nach Coney Island kommt. 

Etwa 40 Minuten (aber das kann man Dank der New York Metro nie so genau sagen) dauert die Fahrt von Manhattan aus, raus nach Coney Island. Zwei Welten prallen hier aufeinander: wo man sich gerade noch im urbanen Strom der Stadt befand, ist es hier draußen in Coney Island ein ganzes Stück weit entspannter. Die Sonne die eben noch zwischen den riesigen Wolkenkratzern versucht ihre Energie auf den Boden von Manhattan zu werfen, ist jetzt ganz ungefiltert für deinen nächsten Sonnenbrand zuständig. Die Sonne wird reflektiert vom Wasser, etwas weiter draußen versuchen Surfer eine gute Welle zu fangen. 

Nathans Hot Dogs bei Coney Island

Wie komme ich von Manhattan nach Coney Island?

Die Metrokarte ist für einen New York-Besuch quasi obligatorisch. Deswegen ist die Endstation „Coney Island“ auch so beliebt und wir nicht nur von Touristen gerne angesteuert. Die New Yorker selbst lieben Coney Island und den kitschigen Freizeitpark direkt am Meer. Heerscharen von ihnen kommen an heißen Wochenenden hier her. Für eine Abkühlung von innen und von außen. Mit den Linen der Metro D, F, Q und N kommt auch ihr in den Genuss von kühlen Drinks am Strand von Coney Island.

Was kann man in Coney Island alles erleben?

In Coney Island ist das Flanieren, über den breiten Steg am Strand, sicher schon ein Erlebnis das ganz für sich stehen kann.  Zwischen den Spielbuden, Fahrgeschäften und Burgerläden kommt man schlussendlich über die Strandpromenade zum Strand. Hier kann man Sonnenbaden und natürlich auch ins Wasser springen. Vorausgesetzt man hat für den Städtetrip auch eine Badehose eingepackt. 

Das Wonder Wheel Riesenrad bei Coney Island

Die drei besten Sehenswürdigkeiten auf Coney Island:

Wer gerne dem Trubel von Manhattan entkommen will, der kann bei einem Strandspaziergang neue Kraft und bestenfalls auch Sonne tanken. Entlang der Promenade gibt es einiges zu sehen. Viele Geschäfte, der berühmte Nathans Hot Dog Stand und natürlich auch viele crazy People. 

Neben den Zoos in und um New York gibt es auch noch ein Aquarium das ihr direkt am Strand von Coney Island findet. Leider ist es seit geraumer Zeit eine scheinbar nicht absehbare Baustelle. Das Gute daran: Die Wasserwelt wird modernisiert und erweitert. Das kommt natürlich letztendlich den Tieren zu gute. Andererseits wirkt das Aquarium zur Zeit nicht einladend und auch nicht unbedingt artgerecht. Wir hoffen sehr das sich dort zukünftig noch einges tun wird… 

Der angrenzende Luna Park, ein skurriler Freizeitpark mit nostalgischem Flair, ist schon aussergewöhnlich. Ähnlich wie auf dem Santa Monica Pier in Los Angeles , kann man hier Achterbahn oder Riesenrad fahren und das direkt am Strand! Ihr solltet euch vor eurem Besuch aber unbedingt über die Öffnungszeiten informieren. Diese sind leider etwas verwirrend. Hier könnt ihr auf der offiziellen Seite nachschauen: https://lunaparknyc.com/plan/park-hours/

 

 

Wer einen Eindruck über Coney Island haben möchte, der kann sich gerne auch unseren Vlog ansehen: 

Florida

Florida - Roadtrip entlang der Westküste

Wir zeigen euch tolle Strände und Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel den Clearwater Beach, Caladesi Island, Busch Gardens, Sunshine Skyway Bridge und Myakka River State Park…

Florida, Tampa - Freizeitpark Busch Gardens

Busch Gardens in Tampa ist ein Themenpark an der Westküste Floridas. Der Freizeitpark hat Afrika zu seinem Thema ernannt. Dies widerspiegelt sich sowohl in der Artenvielfalt der gehaltenen Tiere wieder, wie auch bei der Darbietung der verschiedensten Themenwelten mit unzähligen Fahrgeschäften.

Florida, Tampa - Lowry Park Zoo

Der Lowry Park Zoo in Tampa solltet ihr unbedingt gesehen haben, wenn ihr mal an die Westküste Floridas kommt. Ein wirklich schöner Zoo mit weitläufigen Gehegen. Ihr könnt hier verschiedenen Tiere sogar streicheln oder füttern…

Westküste Floridas - die Schönsten Strände

In Florida gibt es eine Vielzahl an atemberaubenden Stränden.
Wir haben einige der schönsten Strände besucht und nehmen euch mit auf unsere Tour zum Clearwater Beach und auf die beiden Inseln Honeymoon Island und Caladesi Island…

Florida State Parks: Myakka River State Park & Sawgrass Lake Park

Der Myakka River State Park in der Nähe von Sarasota ist einer der ältesten und größten Parks an der Westküste Floridas. Hier könnt ihr den weitläufigen Park mit dem Auto erkunden, an einer Boottour mitmachen oder selbst per Kajak oder Kanu den Park entdecken.
Der Sawgrass Lake Park ist ein kleiner Geheimtipp in der Nähe von Saint Petersburg. Der kleine, versteckte Park ist auch bei Einheimischen sehr beliebt und kann gut zu Fuß durchlaufen werden.

Florida, Tampa - Florida Aquarium

 

Mit über 20,000 Wassertieren und Pflanzen kann sich das Florida Aquarium mit den großen Aquarien dieser Welt durchaus messen. Die großzügig angelegten Biotope und Aquarien erschaffen ein Erlebnis für die ganze Familie.

Mosi - MUSEUM OF science and Industry, Tampa

 

Das Museum of Science and Industry (MOSI) ist ein technisch-naturwissenschaftliches Museum in Tampa, Florida. Es ist das größte seiner Art im Südosten der USA. Wir waren dort und haben aaaaalles angefasst und ausprobiert ..

Einkaufen im Walmart, Clearwater

Einkaufen in den USA macht so krass Spass! Wir haben die Kamera dabei gehabt als wir in Clearwater etwas einkaufen mussten. Direkt an der Kasse haben wir erst gemerkt dass wir gar kein Geld dabei hatten und die Kreditkarte im Auto lag. HAHA!

New York One World Trade Center

Top 10 der besten kostenlosen Sehenswürdigkeiten in New York

New Yorks beste kostenlose Sehenswürdigkeiten

Finanziell gönnt man sich Einiges in New York.
Die Wahrheit ist aber: Die besten Sehenswürdigkeiten sind umsonst!


Time Square 

Der Time Square ist riesig und lockt Einheimische sowie Touristen mit seinen riesigen Werbetafeln, Shopping-Möglichkeiten, Theater, Musicals und Restaurants. Der Time Square ist atemberaubend bei Nacht – obwohl es hier niemals wirklich dunkel wird! Der Time Square selbst ist kostenlos, die Verlockungen allerdings nicht.

Times Square in New York


High Line Park

Relativ neu ist der High Line Park zwischen Gansevoort und 30th St. Die ehemalige Hochbahntrasse ist nun umgebaut und lockt die Besucher mit einer eher untypischen New Yorker Atmosphäre. Hier kann man zur Ruhe kommen und einen klasse Blick auf den Hudson River erhaschen – völlig kostenlos!


Staten Island Ferry

Eine Bootsfahrt umsonst? Und das in New York? Das gibt es! Die Gratisfähre nach Staten Island bietet einen tollen Blick auf die verschwindende Skyline von Manhattan und fährt direkt an der Freiheitsstatue vorbei. Etwa alle 30 Minuten verkehrt die Fähre und die Fahrt dauert ca. 20 Minuten. Auf Staten Island gibt es nicht wirklich viel zu sehen, aber die Rückfahrt ist ja auch umsonst!

 


Ground Zero

Nach dem 11. September 2001 ist an diesem Ort nichts mehr wie vorher. Es hat auch eine ganze Zeit gedauert bis die neuen Bauvorhaben begonnen haben. Nun steht das One World Trade Center und bindet sich noch sehr unwirklich in das Gesamtbild des Ground Zeros mitein. Dieser bleibt als zwei riesige Brunnen (an denen die Zwillingstürme eins standen) weiterhin als Mahnmal bestehen.


Brooklyn Bridge 

Am schönsten ist ein Spaziergang von der Brooklyn-Seite aus kommend, zulaufend auf Manhattan. Wir haben uns speziell für die Abendstunden entschieden, weil hier allmählich die Lichter der Stadt angehen und die Atmosphäre eine ganz Besondere ist. Hier gibt es die Fotos die man noch den Enkeln zeigen kann!


Grand Central Station

Auch einen Abstecher wert ist die Grand Central Station, wenn man nicht zufällig eh an dieser Station mal um- oder aussteigen muss. Die riesige Bahnhofshalle bietet eine traumhafte Haupthalle und eine Decke mit 2500 Sternen.


Empire State Building

443 Meter ist das größte Gebäude von New York hoch und es hielt auch lange den Weltrekord. Die Aussichtsplattform im 86 Stock kann man nur erreichen, wenn man auch bezahlt, das Empire State Building ist aber auch so ein Must-See, wenn du in New York bist.


Central Park

Spaziergänge, Boot fahren, Live-Musik hören oder in den Zoo gehen – das ist alles möglich im größten Park von New York. Der Central Park bietet Abwechslung und vor allem auch Erholung von der Stadt.


Coney Island

Strandpromenade in New York? Wer bis zur letzten Station nach Brooklyn fährt der kann bei seinem New York Trip auch einen Strand-Spaziergang machen. Coney Island bietet billiges Essen, leckere Hotdogs, knarzende Achterbahnen und auch unnützen Krimskrams in den Souvenirläden. Die Eintrittspreise für das anliegende Aquarium sind fair und die kleinen Fahrgeschäfte bezahlt man meistens extra wie auf einem Rummel. Die frische Meeresbrise und die unterhaltsamen Menschen dort, die gibt es aber umsonst!


Rockefeller Center

Im Rockefeller Center ist nichts umsonst. Erst Recht nichts wirklich preiswert! Einen Besuch sollte man dem Center und vor allem dem Gebäude selbst unbedingt abstatten. Auch die Aussichtsplattform „Top of the Rock“ sei euch empfohlen. Diese ist natürlich auch nicht kostenlos aber preiswerter als die im Empire State Building.