Das beste Fortbewegungsmittel auf Koh Samui

Wie kann ich mich auf Koh Samui günstig fortbewegen?

Was das beste Fortbewegungsmittel auf Koh Samui für einen selbst ist, liegt im Auge des Betrachters und auch am Geldbeutel. Frei un unabhängig ist man mit natürlich mit einem Roller. Aber der Verkehr kann gerade für Ungeübte anstrengend und gefährlich sein.
Wer in Thailand ein Fahrzeug leihen möchte braucht offiziell einen internationalen Führerschein. Diesen kann man hier beantragen:
https://www.service-bw.de/leistung/
Inoffiziell interessiert sich dafür in Thailand kaum jemand. Konkret bedeutet das: Ihr müsstet im schlimmsten Fall eine kleine Strafe bezahlen, die genauso unsinnig ist wie „Fahren ohne Helm“ oder „Fahren mit mehr als 2 Personen auf einem Roller“. Dies wird genauso „bestraft“, allerdings lässt man euch dann direkt weiterfahren. Gerade auf Koh Samuis Straßen sieht man kaum jemanden der die Helmpflicht ernst nimmt. Es wird sogar gespottet, dass man daran erst die Touristen erkennt. Egal was nun erlaubt oder nicht erlaubt ist, was wirklich bestraft wird und was nicht – wichtig ist eure Sicherheit.
In Thailand gilt Linksverkehr, daher empfehlen wir für ungeübte Fahrer auf Koh Samui auf einen Roller zu verzichten. Denn immer wieder kommt es zu schweren, oft sogar zu tödlichen Unfällen von Urlaubern. Es gibt in Thailand keinerlei Versicherung für Zweiräder (Ausnahmen sind wenige oft Deutsche Vermittler) und im Schadensfall haftet fast immer der Ausländer und nicht der Verursacher. Noch sein ein „ungeschriebenes Gesetz“.

DSC_0140

Ist das Roller fahren auf Koh Samui wirklich sicher?

Wie schon gesagt: Nein! Der Linksverkehr ist ungewohnt, die Straßen voll mit Schlaglöchern und die Kamikaze-Fahrten der Einheimischen oft erschreckend. Dennoch: Die „echte Freiheit“ gibt es nur mit einem eigenen fahrbaren Untersatz. Gerade die kleinen Roller die es an jeder Ecke zum Ausleihen gibt, geben einem die Freiheit die man für das Auskundschaften von Koh Samui gut gebrauchen kann. Daher raten wir euch zur absoluten Vorsicht. Testet zuerst die Zweiräder die ihr ausleihen möchtet, indem ihr eine kurze Testfahrt durchführt. Vor allem die Bremsen müssen gut funktionieren. Sollte euch etwas unklar sein, lasst euch bitte einweisen.

Kann man mit dem Taxi Koh Samui erkunden?

Kann man, ist aber teuer. Also teuer für thailändische Verhältnisse. Wer natürlich nach einem langen Flug auf Koh Samui ankommt, wird sicher nicht knausrig mit seinem Geld sein und sich schnell ein Taxi bestellen. Eine Flughafen-Shuttle-Alternative ist das hier:
https://www.samuiairportonline.com/transportation/
Allerdings sind die Taxipreise gerade auf Koh Samui die teuersten in ganz Thailand. Zwar gibt es auch hier Regelungen (die nicht eingehalten werden) wie Taximeter, diese werden aber schlicht nicht eingeschalten und der Preis für die jeweilige Fahrt muss verhandelt werden. Eine einheitliche Abrechnung nach Tarifen gibt es also nicht! Ein Taxi ist also nicht unbedingt das richtige Gefährt um damit den ganzen Urlaub über die Insel zu kommen. Speziell in der Nacht kann eine Taxifahrt ein richtiges Loch in die Urlaubskasse schlagen.

Roller fahren auf Koh Samui

Songthaew sind die bessere Alternative um sich auf Koh Samui fortzubewegen:

Neben dem Fahrrad (das wird aber eher begutachtet wie ein UFO und ist sehr selten anzutreffen) oder den zwei gesunden Füßen ist die günstigste Version der Fortbewegung auf Koh Samui das Songthaew. Die Songthaew haben auf der Ladefläche etwa 10-12 Sitzplätze und verkehren ohne festen Fahrplan entlang der Ringstraße. Hier zahlt man gegenüber den Taxen im Schnitt weniger als die Hälfte.
Wer sich an die Tipps von Maria im unten angefügten Video hält, der spart noch mehr!

Auf Koh Samui mit dem Roller fahren:

Willst du dich also frei fühlen und magst doch ein gewisses Restrisko auf dich nehmen, dann ist natürlich ein Roller das richtige Gefährt für deinen Koh Samui-Urlaub.

  • Fahre immer defensiv
  • überprüfe die Tauglichkeit deines Gefährts
  • Im Landesinneren gibt es Steigungen die du besser nicht bezwingen solltest
  • achte auf deine Tankanzeige (es gibt nicht nur Tankstellen sondern auch in Flaschen abgefülltes Benzin an fast jeder Ecke der Ringstrasse)
  • ziehe deinen Helm auf
  • überlade deinen Roller nicht (weder mit deinem Einkauf noch mit anderen Menschen)
  • achte auf die Straße und fahre immer vorausschauend

Auf Koh Samui mit dem Songthaew fahren:

  • lass dich nicht abzocken
  • versuche einen angemessenen Fahrpreis auszuhandeln, bzw. strecke direkt den von dir ausgerechneten Betrag entgegen und steig ein (mehr im Video von Maria)
  • achte auf Tag- und Nachttarif
  • selbstbewusst auftreten
  • sollte der Fahrer euch nicht zum gewünschten Preis ans Ziel bringen wollen, einfach auf das nächste Songthaew warten

Im folgenden Video gibt es unsere Erfahrungen, Tipps und Tricks um euch beim Fahren mit den Songthaew zu unterstützen:

Last Minute oder Frühbucher? Was ist günstiger?

Ist es sinnvoll früher zu buchen oder auf Last Minute-Schnäppchen zu warten?

Einer der umstrittensten Fragen kann eigentlich leicht beantwortet werden. Weder Frühbucherrabatte noch Last Minute zu buchen ist sinnvoll. Zumindest dann nicht, wenn man nicht weiß was man will. Und darin liegt auch die ernsthafte Antwort hinter der Frage: Man kann mit beiden Möglichkeiten sparen!

Lohnt es sich eher frühzeitig zu buchen oder abzuwarten?

Die einen schwören auf frühzeitiges Buchen und andere legen es darauf an und buchen in aller letzter Minute. Doch was lohnt sich wirklich? Und kann man wirklich sparen?
Zum einen locken viele Reiseveranstalter mit zahlreichen Frühbucherrabatten. Hier sollten Urlauber zuschlagen, die bereits genaue Vorstellungen über ihr Reiseziel haben. Entweder weil sie zeitlich eingeschränkt sind oder eben ein ganz bestimmtes Ziel verfolgen. Wer ein bestimmtes Stammhotel ansteuert oder auf die Ferien der Kinder angewiesen ist, der wird mit Frühbucherrabatten durchaus glücklich sein!

Wann ist Last-Minute eigentlich wirklich „in letzter Minute“?

Die „echten“ Last Minute-Angebote werden meist erst 14 Tage vor Abflug angeboten. Die absoluten Schnäppchen gibt es manchmal erst 72 Stunden vor Reiseantritt. Wer hier spontan ist kann ordentlich sparen. Allerdings gibt es diese Schnäppchen kaum zu Schulferienzeiten oder an Wochenenden. Wer spontan reisen will und kein bestimmtes Urlaubsziel verfolgt, der kann durchaus, auch mit den bereits gepackten Koffern, direkt an den Flughafen.

Frühbucher kontra Last Minute-Urlauber – was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile? 

Frühbucher:

  • Planungssicherheit:

Wer aufgrund von z.B. Schulferien an bestimmten Zeiten verreisen muss, der braucht dringend die Planungssicherheit und kann durch Frühbucherrabatte sparen.


  • große Auswahl:

Als Frühbucher kann man natürlich aus dem großen Teich fischen. Wer bereits um ein Jahr im Voraus buchen will, der wird offensichtlich die größte Auswahl an Unterkünften und Reisemöglichkeiten haben.


  • langfristiges Festlegen:

Wer sich langfristig festlegen will/muss, der hat vielleicht Probleme mit nachteiligen Veränderungen. Sei es unvorhersehbare Ereignisse direkt am Urlaubsort wie Naturkatastrophen, Krieg, Politik etc. oder persönliche Gründe wie Schwangerschaft, Krankheit, Scheidung etc.. Dies alles kann den Frühbucher ordentlich aus dem Konzept bringen. Eine Reisekostenrücktrittversicherung ist daher für jeden Urlauber, der sich langfristig festlegt, eine schlaue Investition!


  • Keine weiteren Rabatte 

Sollte der Urlaubsort bzw. das Hotel nicht ausgebucht sein, hagelt es am Schluss durchaus Rabatte. Diese aber im Nachgang noch als Gutschrift zu erhalten ist äußerst schwierig und unwahrscheinlich. Nachfragen lohnt sich aber öfter als man denkt…

 

 

Last Minute:

  • Rabatte: 

Je kurzfristiger eine Buchung erfolgt, desto höher sind die Preisabschläge. Wer gerne ins „Ungewisse“ aufbricht oder sich mehr oder weniger überraschen lässt, der kommt durchaus an enorme Preisnachlässe heran.


  • Restposten: 

Die Auswahl bei Last Minute-Angebote ist oft sehr begrenzt. Daher kann es durchaus vorkommen, dass man nur noch an echte „Ladenhüter“ gelangt, die selbst das geringe(ere) Geld nicht wert sind.

Wie immer gilt: Preise vergleichen und entspannt bleiben!
Was seid ihr für Typen? Bucht ihr bereits lange im Voraus oder ganz spontan? Ist euch ein bestimmtes Reiseziel wichtig oder entscheidet ihr oft aus dem Bauch heraus?

Entschädigung bei Flugverspätungen

Welche Rechte habe ich wenn mein Flug verspätet ist oder ausfällt? 

Wir sitzen in New York im Flugzeug und warten bis wir auf die Startbahn dürfen. Leichter Regen setzt plötzlich in Hagel um und wir müssen warten bis eine Enteisungsmaschine das Flugzeug abspritzt. Mittlerweile haben wir fast eine Stunde verloren. Unser Flug wird sich verspäten… Auch den Anschlussflug in Heathrow werden wir nicht mehr bekommen. Wir werden umgebucht. Sitzen fest. Insgesamt über acht Stunden. Entschädigung? Wir bekamen im Londoner Heathrow Gutscheine im Wert von einer Butterbrezel und einem kleinen Mineralwasser. Das wars. Wieso? Weil der Flug nicht in die EU-Fluggastrechtverordnung fiel.
Etwa zwei Jahre später auf dem Heimflug von Prag nach Stuttgart. Plötzlich bemerke ich dass wir zum Landeanflug ansetzen. Ich freute mich, dass offensichtlich die Zeit „wie im Flug“ vorbeiging. Allerdings musste ich schnell feststellen, dass wir hier nicht in Stuttgart landen werden, sondern wieder zurückgeflogen sind nach Prag. Wieso? Ein Triebwerk fiel aus. Der Pilot musste zurück! Es folgte Verspätungen und Umbuchungen. Entschädigung? Ja hier war es möglich. Denn hier griff die EU-Fluggastrechteverordnung.

Flugverspätung! Wo mache ich meine Ansprüche geltend?

Eine sogenannte Ausgleichsleistung muss die Fluggesellschaft leisten. Doch diese Ansprüche bei den Gesellschaften selbst zu erheben, bringt oft nicht viel. Diese bleiben stur, beantworten E-Mails gar nicht oder versuchen mit Gutscheinen zu schlichten. Es gibt die Möglichkeit die Verbraucherzentrale einzuschalten, selbst vor Gericht zu gehen oder aber Spezialisten einzuschalten, die auf Provisionsbasis deine Rechte vertreten.
Die Rechtslage innerhalb EU-Flüge (das Flugzeug startet innerhalb der EU oder die Airline hat einen Sitz in der EU!) ist klar geregelt: verspätet sich ein Flug um drei oder mehr Stunden (also kommt drei oder mehr Stunden zu spät am Endziel an!) oder wird der Flug sogar komplett gestrichen, haben Passagiere einen Anspruch auf fianzielle Entschädigung. Das gilt übrigens auch dann, wenn die Maschine überbucht wurde!
Die finanzielle Höhe der Entschädigung richtet sich nach der Flugdistanz. Je nach Länge der Flugstrecke kann sich eine Entschädigung auf 250 – 600 Euro pro Person belaufen.

 

Flightright bewertet kostenlos deine Ansprüche

Mehr Informationen gibt es direkt auf deren Homepage:
Habt ihr schon Probleme mit Flugverspätungen erlebt? Was sind eure Erfahrungen? Wir freuen uns sehr wenn ihr uns schreibt!