Schöne Urlaubsfotos Tipps

Wie gelingen schöne Urlaubsfotos?

Schöne Urlaubsfotos kann man heutzutage bereits mit einem guten Smartphone machen. Für  den anspruchsvollen Hobbyfotograf gibt es auf dem Markt eine ganze Reihe an Spiegelreflex-, Kompakt- und Systemkameras. Auch die kleinen Actioncams bieten immer bessere Möglichkeiten, um die schönsten Urlaubsmomente festzuhalten.

Moderne Kameras haben unzählige Funktionen, die man besser vor Reiseantritt bereits getestet und bestenfalls auch verstanden hat. Gerade die Funktion der Verschlusszeit und auch die Blende sollte man beherrschen. Hier hilft oft ein Fotokurs in einer Volkshochschule weiter oder auch ein gutes Fachbuch kann für den ambitionierten Hobbyfotografen ein gutes Hilfsmittel sein. 

Was macht ein gutes Urlaubsfoto aus?

Urlaubsfotos sind wohl die schönste Art, die Erinnerung an gemeinsam verbrachte Tage festzuhalten. Oft fotografiert man sich selbst mit einem Dauergrinsen im Gesicht. Im Meer, am Strand, auf dem Berg oder vor einer Sehenswürdigkeit – erstmal ein Selfie machen. Klick. Das ist zuerst mal nichts Schlechtes, allerdings widerspiegelt das oft nicht die eigentliche Szenerie vor Ort oder gar die Kultur und die Menschen des Landes. Was macht also ein gutes Urlaubsfoto aus? 

Fotografiere Land und Leute

Um einen echten und authentischen Eindruck eines Landes zu bekommen, sollte man vielmehr Land und Leute fotografieren, anstatt immer nur sich selbst. Dabei sind ganz alltägliche Dinge oft sehr reizvoll. Das fotografieren von fremden Menschen sollte allerdings nie ohne ein Einverständnis passieren. Klar oder?

Clemenskapelle Rheingau

Fotografiere Auf Interessante Art und Weise

Sowohl die Bildkomposition als auch der Blickwinkel ist sehr entscheidend für ein schönes Urlaubsfoto. Wer immer nur im aufrechten Stand filmt oder fotografiert, bekommt weder Rückenschmerzen noch ein interessantes Bild. Erst derjenige der bereit ist sich etwas zu verbiegen, der auf den Boden liegt oder die Kamera ganz hoch über den Kopf streckt, der sorgt für einen neuen Blickwinkel und interessante Fotomotive.

Fotografiere bei gutem Licht

Das richtige Licht bzw. die richtige Ausleuchtung eines Motivs ist sehr entscheidend. Urlaubsfotos haben einen entscheidenden Vorteil: das Tageslicht ist wohl das schönste Licht das es gibt. Wer also in der Natur oder am Strand gerne ein paar Fotos machen möchte, der sollte einfach nur das grelle Mittagslicht meiden. Eventuell hast du auch schon mal etwas von der "blauen oder goldenen Stunde" gehört. Grob gesagt beschreibt dies die Zeit etwa eine Stunde nach Sonnenaufgang bzw. eine Stunde vor Sonnenuntergang. Zu dieser Zeit ist das Sonnenlicht besonders weich und kantige Schatten lassen sich hier eher vermeiden als während der Mittagssonne. Früh aufstehen lohnt sich bei vielen Sehenswürdigkeiten auch deshalb, weil eben die meisten Touristen noch am Frühstückstisch sitzen.

Die passende Ausrüstung für perfekte Urlaubsfotos

Wir werden oft gefragt was wir an Technik mit auf unsere Reisen nehmen. Wahrscheinlich irgendwie immer zu viel! Neben unserer Drohne und unserer Actioncam von GoPro, haben wir eigentlich das Übliche dabei. Eine Fotokamera mit der wir auch ab und zu unsere Vlogs filmen und eine Videokamera. 

Die ideale Fotoausrüstung beinhaltet aber viel mehr als nur eine Kamera. Vernünftige Objektive, eine Gegenblende und ausreichend Speicherkarten sind natürlich genauso wichtig wie eventuell einen Ersatz-Akku, ein leichtes Stativ und geeignete Reinigungspinsel. Einen kleinen Rucksack oder eine Tasche in die ihr euer Equipment verstauen könnt, sind ebenfalls sehr empfehlenswert. Wir haben euch die beliebtesten Reisekameras und verschiedenes Fotoequipment zusammengestellt: 

Reisekameras unter 300 €

Canon PowerShot SX540 HS Digitalkamera*

+ 20,3 Megapixel
+ CMOS-Sensor
+ 50-Fach Ultrazoom
+ 100-Fach Zoomplus
+ Wifi + Full HD

Sony DSC-HX60 Digitalkamera*


+ 20,4 Megapixel
+ 30-Fach Optischer Zoom
+ 3 Zoll LCD-Display
+ Exmor R Cmos Sensor
+ flexibel und kompakt

Reisekameras unter 400 Euro

Sony DSC-RX100 Cyber-Shot Digitalkamera*


+ 20 Megapixel
+ 3 Zoll Display
+Lichtstarkes 28-100 mm Zoomobjektiv
+kompakt

Canon EOS 1300D Digitale Spiegelreflexkamera*

+ 18 Megapixel
+ APS-C CMOS-Sensor
+ Full HD
+ Exmor R Cmos Sensor
+ viele gute Objektive

Reisekameras unter 600 Euro

Sony Alpha 600 Systemkamera*



+ 24 Megapixel
+ 3 Zoll Display
+ Exmor APS-C Sensor
+ High Speed Hyprid AF

Canon Powershot G7 x Mark Digitalkamera*



+ 20,1 Megapixel
+ 4,2-Fach Optischer Zoom
+ 3 Zoll Display
+ Display mit Touchscreen

Reisekameras unter 1000 €

Sony Alpha 6300 E-Mount Systemkamera*


+ 24,2 Megapixel
+ 3 Zoll Display
+ XGA OLED Sucher
+ 4K
+ inklusive 16-50 mm Objektiv

Nikon D5300 SLR-Digitalkamera*


+ 24,2 Megapixel
+ 3,2 Zoll Display
+ Full HD
+ HDMI, WIFI, GPS

Speicherkarten

Stative

Amazonbasics Stativ*

+ leicht
+ ausziehbar bis 1,52 Meter
+ inkl. Tasche
+ 3-Wege Schwenkkopf
+ Wasserwaage

ESDDI Kamera Stativ*

+ ausziehbar bis 1,70 Meter
+ kompakt und leicht
+ inklusive Tragetasche

Joby Hybrid Gorillapod*

+ flexible, biegsame Beine
+ stabil und robust
+ schneller Aufbau
+ mit Schnellkupplungs-Clip

K&F Concept Stativ*


+ kompakt und robust + leichtes Aluminium + 3D-Kugelkopf
+ 26-128 cm

Kamera-Reinigung

Professionelles Kamera Reinigungsset*

+ 50 Objektivreinigungstücher
+ Objektivpinsel
+ Air-Blower
+ Mikrofasertücher uvm.

TYCKA Profi-Kamera Reinigungsset*

+ inkl. wasserdichter Beutel + Reinigungspads + Reinigungsstift
+ Mikrofaser Reinigungstuch
+ Blasebalg uvm.

Kamera-Tasche / Kamera-Rucksack

AmazonBasics Kameratasche *

+ günstige Kameratasche
+ mit extra Seitentasche
+ bis zu drei Objektive
+ mit Tragegriff

Neuleben Kameratasche *

+ bequemer Schultergurt + abnehmbares Kamerafach + cooler Vintagelook

AmazonBasics KameraRucksack *

+ günstiger Kamerarucksack
+ aus Polyester / Nylon
+ großzügiger Stauraum
+ extra Außentasche

Neewer Kamerarucksack *

+ wasserdicht + leicht und langlebig + verschiedene Aussentaschen

K&F Concept Kamerarucksack *

+ zwei getrennte Rucksackteile + großer Stauraum + Seiteneingriffe + inkl. Stativhalterung

Tarion Pro Profi Kamerarucksack *

+ reißfest, robust
+ wasserabweisend
+ geräumiger Innenraum
+ inkl. Schultertasche
+ Wanderrucksack

Actioncams

Crosstour Action Sport Cam *

+ 1080P Full HD + günstige Einsteigercam + Unterwasserkamera + Helmkamera + inkl. 2 Akkus

Akaso Action Cam *

+ 4K + Ultra Weitwinkel + Unterwasserkamera + 2 Zoll LCD Display + inkl. Fernbedienung + zwei Batterien

GoPro HERO5 *

+ 4K + Serienaufnahme und Zeitraffer + bis zu 10 Meter wasserdicht + Bedienung mit Sprachbefehl möglich + inkl. Klebehalterungen

Akaso Action Cam V50 Pro *

+ Ultra HD 4K + mit Touchscreen + wasserdicht + Bildstabilisierung + Zeitraffer und Slowmotion + Weitwinkel + zwei wiederaufladbare Batterien

Drohnen

Dji Spark Mini Drohne *

+ Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h + 2 km Übertragunsreichweite +1080P Videos + 12 Megapixel Fotos

Drocon Drone *

+ günstige Drohne für Anfänger + HD-Kamera + einfache Bedienbarkeit + Return to Home-Taste

Dji MAvic Pro *

+ Geschwindigkeit von bis zu 64 km/h + 4K Ultra-HD-Videos + Reichweite bis zu 7 Kilometer + Intelligente Flugmodi + Return-To-Home-Button + zusammenklappbar

weiterlesen

Unsere eigene Drohne haben wir in diesem Beitrag noch etwas näher beleuchtet!

Dji Phantom 4 Pro *

+ 20 Megapixel Kameera + Hinderniserkennung + verschiedene Flugmodi + Übertragunsreichweite bis zu 7 km + 4K-Videos

* = Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links/Werbelinks

Erklärung für 100 % Transparenz:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!

Von der Provision können wir die Unkosten für den Betrieb dieses Blogs decken oder auch mal einen Smoothie trinken gehen. Danke! Prost, auf dich!

Wichtig ist uns:

Kein Bullshit! Wir verlinken generell nur Dinge und Leistungen die wir selbst nutzen bzw. aus eigenen Erfahrungen weiterempfehlen können!

unsere drohne zum reisen - DJI Mavic Pro

Mit der Drohne auf Reisen – welche Drohne nutzen wir?

Dji Mavic Pro - ist sie die perfekte Drohne zum Reisen?

Vielleicht habt ihr schon mal ein Bild aus der Vogelperspektive von uns auf Instagram gesehen oder eine kurze Videosequenz auf YouTube? Wir haben sehr lange nach einer guten Drohne zum Reisen gesucht und ebenso lange darauf gespart. Mit der Dji Mavic Pro haben wir aber schlussendlich eine Drohne gefunden die unseren Erwartungen voll und ganz entsprach. 

Eine Drohne zum Reisen muss kompakt und leicht sein

Die sperrigen Modelle konnten wir uns direkt abschminken. Wir wollten schließlich eine Drohne haben die wir praktisch überall hin mitnehmen können. Zusammengeklappt ist die Dji Mavic Pro kompakt genug für den Rucksack und nicht größer als eine Wasserflasche. Inklusive Akku ist die Drohne nur etwa 750 Gramm schwer und ist daher super leicht zu verstauen.

Mit einer Drohne erschließen sich völlig neue Möglichkeiten und Perspektiven

Die Technik hinter der DJi Mavic Pro Drohne

Ich möchte euch gar nicht mit Details langweilen, aber einige Eckpunkte sind gerade auf Reisen zu beachten. Wer eine Drohne zum Reisen sucht muss wissen, dass die Flugzeit mit etwa 25 Minuten bei so fast allen gängigen und preiswerten Drohnen das höchste der Gefühle ist. Obwohl wir das Wort „preiswert“ auch gleich klären müssen! 

Der Akku der Dji Mavic Pro Drohne reicht – je nach Windgeschwindigkeit und Flugmodus – etwa 25 Minuten aus. Wer die Drohne zum Reisen nutzt und eventuell auch Tagesausflüge unternimmt, der sollte direkt über einen zweiten Akku nachdenken. Denn nichts ist blöder als ein cooler Foto- oder Filmmoment und der Akku ist bereits platt…

Die Dji Mavic Pro ist mit einer Vielzahl an Funktionen und Flugmodi ausgestattet. Das Highlight ist natürlich die 4K-Kamera die vorne an der Drohne an einem Gimbal befestigt ist. Die Kamera im Zusammenspiel mit den intelligenten Flugmodi bewirkt wirklich unglaubliches: Gestensteuerung, oder das Verfolgen von Objekten sind nur zwei Punkte die ganz neue Möglichkeiten bescheren. 

Die Sensorentechnik der Drohne ist dafür zuständig, dass der Copter auch bei starkem Wind nicht aus der Bahn geworfen wird. Uns ist direkt aufgefallen wie präzise die Dji Mavic Pro in der Luft steht. Dank der eingebauten Sensoren ist auch eine Anti-Kollisionserkennung in der Drohne eingebaut. Diese kommt übrigens auch bei dem ebenso beeindruckenden und praktischen „Return To-Home-Modus“ auch zum tragen. Die Dji Mavic Pro erkennt (im Vorwärtsflug!) Hindernisse und umfliegt diese. Auch nach unten hin sind Sensoren verbaut, so dass ein Absturz zum Beispiel bei der Landung, fast nicht möglich ist.

 

mit drohne auf reisen - bali
reisen mit einer drohne - Bali Drohnenblid
unsere drohne zum reisen - DJI Mavic Pro

Praktisch aber nicht billig: Die handlichen Akkus für die Dji Mavic Pro Drohne gibt es einzeln zu kaufen und sind nicht fest verbaut! Wer seine Drohne zum Reisen nutzt kann sich also mit einer ausreichenden Anzahl an Akkus ausstatten und ist so immer und überall flugbereit auch wenn es mal keine Steckdose gibt. 

Den aktuellen Preis für den Akku findet ihr hier: 

Dji Mavic Pro Akku *

Der Akku ist relativ schnell wieder aufgeladen. Ein vollständig entleerter Akku benötigt etwas mehr als eine Stunde bis dieser wieder vollständig aufgeladen ist. 

Die Ausstattung

Die Dji Mavic Pro Drohne wid mit einem Akku, dem Ladekabel und der Fernsteuerung verschickt. Die Fernsteuerung liegt sehr gut in der Hand. Allerdings müsst ihr zuerst euer Smartphone in die Fernbedienung friemeln, was manchmal ein wenig dauert. Die Übertragung läuft flüssig und die Anzeigen auf der Bedienung bzw. auf dem Smartphone sind zuverlässig und genau. Allerdings solltet ihr ein Smartphone besitzen, dass zumindest mehr zu bieten hat als Snake und Tetris! Auch wichtig: Wer denkt die Dji Mavic Pro Drohne einstecken zu können und nach dem Laden direkt losfliegen kann, der wird leider enttäuscht. Die Drohne holt sich per Internet die neueste Firmversion herunter und lädt auch entsprechend verändertes Kartenmaterial immer wieder nach. Diesen Updates solltet ihr auch immer wieder nachkommen, da sich speziell für das Kartenmaterial immer wieder etwas Neues auftut. So gelten plötzlich Flugverbotszonen (die die Drohne selbst erkennt und die ihr UNBEDINGT einhalten müsst) die gestern noch gar nicht da waren…

Der Preis

Was die Dji Mavic Pro alles kann und was das kleine Ding leistet ist jeden Cent wert. Dennoch ist der Preis für eine Drohne natürlich nicht günstig. Wer mit seiner Drohne aber wirklich gute Videoaufnahmen oder Bilder machen möchte, kommt um eine gewisse Qualität nicht herum und diese hat eben seinen Preis. Lasst euch nicht von billigen Spielzeug-Drohnen ködern! Mit denen habt ihr weder Spass in der Bedienbarkeit noch im Ergebnis eurer Videos oder Bilder. 

Wer eine robuste und einklappbare Drohne zum Reisen sucht ist mit der Dji Mavic Pro auf der sicheren Seite. Intelligente Flugmodi und Sensoren geben gerade Drohnen-Neulingen ein gutes Gefühl für die ersten Flugversuche.

Der Preis hat sich ordentlich nach unten entwickelt. Die Dji Mavic Pro gab es zuerst nicht unter 1000 €. Jetzt schon! Aktuelle Preise findet ihr hier: Dji Mavic Pro *

Auch als sogenannte „Fly More Combo“ ist die Dji Mavic Pro erhältlich. Hier gibt es sowohl eine praktische Tasche, ein Autoladekabel als auch einen zweiten Akku direkt mit dazu. Aktuelle Preise findet ihr hier: Dji Mavic Pro Fly More Combo *

Unser Fazit

Die Dji Mavic Pro ist definitiv ihr Geld wert und für uns die beste Drohne – auch zum Reisen. Die Technik ist ausgereift und bietet dank der eingebauten 4K-Kamera, Bilder und Videos die man gut vorzeigen kann. Man sollte sich langsam an die Drohne herantasten und sie vielleicht nicht direkt in den ersten Urlaub mitnehmen. Einige Flugstunden sind aber ausreichend um mit der Drohne bereits gute Ergebnisse zu erzielen. Bitte beachtet als Newcomer im Drohnensport auf die gültigen Gesetze (vor allem dann wenn ihr die Drohne zum Reisen nutzen wollt; andere Länder andere Gesetze!) und schließt eine Versicherung für eure Drohne ab. 

Dji Mavic Pro in Aktion:

 
 

 

* = Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links/Werbelinks

Packliste für Backpacker

Backpacking Ausrüstung für deine erste Reise

Backpacking: Was brauche ich für meine Reise?

Wer zum ersten Mal den Koffer gegen einen Rucksack tauscht, der ist sicher verunsichert was wirklich zu einer Backpacking -Ausrüstung gehört. Auch wir waren von unseren Reisen nach Thailand und Indonesien völlig verwirrt und haben eher zuviel eingepackt. 

Wer sich länger auf die Reise begibt muss nicht unbedingt mehr schleppen. Zur sinnvollen Organisation gehört die passende Kleidung, so dass ihr auf jede Wettersituation vorbereitet seid. Allerdings könnt ihr natürlich nicht euren kompletten Kleiderschrank schultern, sondern müsst auf eurer Reise die Klamotten einfach waschen lassen. 

Was ihr für eure Reise braucht richtet sich natürlich sehr nach eurer Aufenthaltsdauer und eurem Reiseziel. Ein bisschen können wir euch in diesen Beitrag mit Tipps und Tricks zur richtigen Backpacking-Ausrüstung unterstützen und euch erzählen was wirklich notwendig ist. Die nachfolgende Liste enthält sicher viele Dinge die du persönlich vielleicht gar nicht brauchst. Daher könnt ihr euch von dieser Liste für eine umfangreiche Backpacking-Ausrüstung inspirieren lassen, solltet diese aber individuell für euch anpassen und auch erweitern. 

Das richtige Gepäck für eine Backpacking Reise

Das A und O für eine Backpacking Reise ist es, deine Ausrüstung so platzsparend und effizient nutzen zu können, wie nur möglich. Ein großer und bequemer Rucksack mit welchem du deine Sachen transportieren kannst ist natürlich der wichtigste Aspekt. Aber auch ein kleinerer Rucksack für Tagesausflüge ist sinnvoll.

Für einen großen und stabilen Rucksack musst du zwischen 50 € und 150 € einplanen. Preislich nach oben geht es dabei immer.  Achte darauf das ihr auf jeden Fall ca. 70 Liter im Rucksack unter bekommt. Spart hier bitte nicht an der falschen Stelle! 

Einige gute Rucksäcke findet ihr zum Beispiel hier: 

Wie oben bereits erwähnt, ist es sinnvoll einen kleineren Rucksack für Tagesausflüge mitzunehmen. 

Einige gute Rucksäcke für den täglichen Gebrauch findet ihr hier: 

Die richtige Kleidung für deine Backpacking Reise

Bei jedem Reiseantritt fragt man sich doch, was man zum Anziehen mitnehmen soll. Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl ist natürlich euer angestrebtes Reiseland. Auf der einen Seite müsst ihr auf alle Wetterlagen eingestellt sein: Hitze, Regen, Kälte…

Auf der anderen Seite gibt es auch in fremden Ländern notfalls genug Möglichkeiten euch die passende Kleidung nachzukaufen. Solltet ihr deshalb etwas vergessen haben oder das Wetter schlägt unvorhergesehen um, könnt ihr euch auch auf eurer Reise noch eindecken. Es gibt aber auch ein paar wenige Kleidungsstücke die ihr mit Sorgfalt aussuchen solltet. Das sind zum Beispiel gutes Schuhwerk oder eine bequeme Trekking-Hose. In heißen Ländern solltet ihr natürlich ausreichend kurze Hosen und auch Badekleidung einpacken. Auch die richtige Kopfbedeckung darf nicht fehlen! 

Sinnvolle Bekleidung und Schuhwerk findet ihr zum Beispiel hier: 

Die richtige technik für deine erste Backpacking Reise

koffer gepackt

Auf die richtige Technik kommt es an! Diese muss nicht teuer sein, aber sollte ihren Zweck erfüllen und euch die schönen Momente eurer Reise festhalten lassen. Zudem sollte sie euch sinnvoll auf der Reise unterstützen. Natürlich ist es auch hier wichtig nur das mitzunehmen was ihr auch wirklich braucht! 

Wer längere Zeit auf Reisen sein will der möchte ungern auf seine lieb gewonnenen Technik-Gadgets verzichten. Zur Grundausstattung gehört natürlich neben dem Smartphone, einer Foto- und eventuell auch einer Videokamera, auch ein Laptop oder zumindest ein Tablet. Die ganzen dazugehörigen Lade- und Verbindungskabel müssen natürlich auch mit in den Rucksack. Überlegt daher gut was ihr wirklich benötigt und organisiert euch sinnvoll. 

Noch mehr Technik für Vielschlepper, Reise- und TechnikNerds

Dji Mavic Pro Bali

Wer noch einen drauf legen will und etwas Platz im Geldbeutel schaffen möchte, der muss dann leider auch mehr im Rucksack schleppen… Aber es lohnt sich. Wir haben sehr lange und hart auf unsere Drohne gespart. Eventuell ist sowas ja auch etwas für dich. Wir packen es auf jeden Fall mal auf diese Liste! 

Natürlich ist in der Technik-Welt der Geldbetrag den man ausgeben kann, nach oben offen. Was dir selbst wichtig ist, weißt nur du. Wir empfehlen euch allerdings lieber etwas länger auf eine solide Ausrüstung zu sparen, als nachher enttäuscht zu sein. Mittlerweile gibt es eine relativ große Auswahl an Drohnen. Wir sind super zufrieden mit der Dji Mavic Pro. Für diese Drohne haben wir uns entschieden, weil man sie auf eine handliche Größe zusammenklappen kann und Aufnahmen in 4K erhält. 

Die Dji Mavic Pro und alle Ersatzartikel für den Copter (wie z.B. Akku oder Ersatzpropeller) findest du auf Amazon. *

Eine Übersicht über die Vielzahl der Drohnen mit Kamera gibt es hier. *

Und das größte deutsche Drohnenforum (indem manchmal sehr viel gefachsimpelt wird) ist: 

www.drohnen-forum.de

HygieneArtikel & Notfallapotheke

Packliste Backpack

Je nachdem wohin euch eurerReise verschlägt, solltet ihr eure Reiseapotheke sinnvoll ausstatten. Solltet ihr ein bestimmtes Medikament brauchen oder es einfach gewohnt sein, dann nehmt davon ausreichend mit. Alles andere könnt ihr natürlich auch auf eurer Reise (nach-)kaufen.

Da du – anders als bei einem Urlaub – selber waschen musst, ist es ratsam ein Handwaschmittel  mitzunehmen.  Auch die Pille zur Verhütung musst du mit einpacken. Oder du willst Kinder. Oder du hast kein Sex …

Natürlich braucht ihr auch eure täglichen Dinge wie Deo, Zahnbürste, Schminke etc. 

Reiseunterlagen und Zahlungsmittel

Backpacker Packliste

Eure Ausweise, Papiere (Führerschein), evtl. ein Visum, müsst ihr natürlich immer bei euch führen. Vielleicht habt ihr euren Reiseverlauf schon gut geplant  und ihr wisst wohin euch der Weg führt. Reiseunterlagen und natürlich die ersten Flugtickets verstaut ihr im Handgepäck.

Dazu gibt es hier noch einen ausführlicheren Beitrag: „Wie packe ich meinen Koffer“. Aber auch die Auslandskrankenversicherung solltet ihr im Notfall (der hoffentlich nie eintrifft!) immer schnell kontaktieren können.

  • Reisepass 
  • Internationaler Führerschein (zumindest wenn ihr mobil sein wollt)
  • Auslandskrankenversicherung 
  • Eventuell Passbilder (solltest du weiterreisen wollen und ein neues Visum beantragen müssen)
  • Flugtickets 
  • Informationen über deine (erste) Unterkunft (Adresse, Buchungsbestätigung)
  • eventuell Vertrag für deinen Mietwagen 
  • Geldbörse (am besten mit viel Geld darin) *
  • Kreditkarten (Minimum zwei!)
  • Bargeld 

Nützliche ReiseGadgets

Backpacker Packliste

Auf einige Reisegadgets könnten wir gar nicht mehr verzichten, andere wiederum sind eher optional. Je nachdem wohin du reist und wie lange du unterwegs sein möchtest sind einige kleine Reisegadgets durchaus sinvoll.

Eine Schlafmaske oder ein Nackenkissen können oft kleine Wunder vollbringen. Aber auch ein geeigneter Reiseführer mit einigen Brocken der Landessprache sind häufig tolle Möglichkeiten um mit Locals in Kontakt zu kommen.

Wir hoffen dass wir dir weiterhelfen konnten mit unserer Liste und du sie für dich und deine Reise gut anpassen kannst. Solltest du ein Gadget kennen das unbedingt auf diese Liste muss, dann freuen wir uns wenn du uns schreibst. 

* = Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links/Werbelinks 

Reisen mit leichtem Gepäck

⌈ANZEIGE/WERBUNG⌉

Was wirklich ins Handgepäck muss und worauf man verzichten sollte:

Eines Tages fällt dir auf, dass du 99% nicht brauchst.
Du nimmst all den Ballast und schmeisst ihn weg,
Denn es reist sich besser, mit leichtem Gepäck.
Liedtext Silbermond – Leichtes Gepäck

Was Silbermond in ihrem Lied besingen ist für Weltenbummler längst klar: Leichtes Gepäck, beziehungsweise sinnvoll gepackte Koffer, Taschen und Rucksäcke sind das A und O einer jeden Reise. Wer kennt nicht diese Situationen in denen einem fast der Arm abfault, wenn der schwere Koffer die Treppen hinunter in die U-Bahn getragen werden muss? Oder auch der viel zu schwere Rucksack der von Urlaubstag zu Urlaubstag immer heftigere Rücken- und Nackenschmerzen verursacht.
Vernünftiges Kofferpacken und vor allem auch sinnvolles Gepäck und hochwertige Ausrüstung ist zwar manchmal auf den ersten Blick in der Anschaffung teuer, aber es lohnt sich bereits ab dem ersten Urlaubstag. Wer also einen kurzen Städtetrip plant, der kann gut und gerne auf globige Koffer verzichten.

Unsere Tipps und Tricks für ein leichtes und durchdachtes Handgepäck:

    • Platzsparend Packen (hierzu gibt es bereits einen ausführlichen Blogbeitrag)
    • Rucksack statt Trolley: Ein Rucksack ist viel besser zu bestücken als ein Trolley. Verschiedene Fächer ergeben sinnvollen Platz und schaffen gleichzeitig Ordnung. Da die meisten Trolleys mit kleinen Rädchen ausgestattet sind, gibt es auch meistens Platzprobleme im Kofferfach von Bussen oder Flugzeugen. Der Rucksack ist auch einfacher zu tragen und flexibler nutzbar, vor allem dann wenn ihr die betonierten Straßen verlassen wollt.
    • Wichtige Dinge griffbereit halten: Egal ob wichtige Medikamente, der Fotoapparat oder das Handy: Haltet eure wichtigen Sachen immer griffbereit! Entweder ihr tragt eure Items direkt bei euch (Hosentasche, Jackentasche etc.) oder ihr verstaut sie in den Aussentaschen eures Handgepäcks. Auch bequeme Klamotten oder Sneakers auf langen Flügen, sollten schnell zugänglich sein. Sneakers die leicht und biegsam sind, sind die richtige Wahl für ein leichtes Gepäck! Hochwertige Sneakers zum fairen Preis gibt es zum Beispiel hier: https://www.peek-cloppenburg.de/sale/damen/schuhe/sneaker/

      • Kosmetik oder Drogerieartikel abfüllen: Wer nicht die (oft) teureren Reisegrößen in den Drogeriemärkten kaufen möchte, der kann sich das Parfüm auch selbst abfüllen. Gibt es sehr günstig zum Beispiel auf Amazon: Reiseflaschen Set *

  • Wetterdaten checken: Wer nach Kenia fliegt braucht selten die Winterjacke. Achtet daher genau auf die Reisezeit und auf die Durchschnittstemperaturen eures Reiseziels. Oft nimmt man doch einfach viel zu viele Klamotten mit, stimmts?
  • E-Book-Reader statt 5-6 Bücher: Wer im Urlaub gerne und viel liest, für den ist es bereits ab dem zweiten Buch sinnvoll über einen E-Book-Reader nachzudenken. Denn dieser ist nicht nur handlich und praktisch, sondern bietet auch aufgrund seiner schlanken Linie genug Platz für anderen Kram. Und ja: Ihr nehmt damit eine ganze Bibliothek mit auf eure Reise! Den Amazon Kindle eReader * gibt es mittlerweile für unter 70,00 €
  • Das Hotelangebot checken: Wieso einen Fön mitnehmen wenn es diesen bereits im Hotel gibt? Auch Handtücher oder Duschgels sind in den meisten Hotels inklusive und gehören deshalb so gar nicht mit ins Reisegepäck.
  • Pröbchen sammeln: Hier und da gibt es immer mal wieder Pröbchen. Haarshampoo vom Drogeriemarkt oder Parfüme vom Online-Einkauf. Wer hier nicht direkt die Packung aufreist, sondern diese platzsparenden Proben für den Urlaub aufhebt, der ist ein echter Spar-Fuchs und weiß seinen Platz im Gepäck sinnvoller zu nutzen!
  • Platzsparend Packen
  • Kosmetik/Shampoo abfüllen
  • Wetterdaten checken
  • Pröbchen sammeln
  • Hotelangebot checken

* = Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links/Werbelinks