Florida

Florida – Roadtrip entlang der Westküste

Wir zeigen euch tolle Strände und Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel den Clearwater Beach, Caladesi Island, Busch Gardens, Sunshine Skyway Bridge und Myakka River State Park…


Florida, Tampa – Freizeitpark Busch Gardens

Busch Gardens in Tampa ist ein Themenpark an der Westküste Floridas. Der Freizeitpark hat Afrika zu seinem Thema ernannt. Dies widerspiegelt sich sowohl in der Artenvielfalt der gehaltenen Tiere wieder, wie auch bei der Darbietung der verschiedensten Themenwelten mit unzähligen Fahrschäften.


Florida, Tampa – Lowry Park Zoo

Der Lowry Park Zoo in Tampa solltet ihr unbedingt gesehen haben, wenn ihr mal an die Westküste Floridas kommt. Ein wirklich schöner Zoo mit weitläufigen Gehegen. Ihr könnt hier verschiedenen Tiere sogar streicheln oder füttern…


Florida Westküste – Die schönsten Strände

In Florida gibt es eine Vielzahl an atemberaubenden Stränden.
Wir haben einige der schönsten Strände besucht und nehmen euch mit auf unsere Tour zum Clearwater Beach und auf die beiden Inseln Honeymoon Island und Caladesi Island…


Florida State Parks – Myakka River State Park & Sawgrass Lake Park

Der Myakka River State Park in der Nähe von Sarasota ist einer der ältesten und größten Parks an der Westküste Floridas. Hier könnt ihr den weitläufigen Park mit dem Auto erkunden, an einer Boottour mitmachen oder selbst per Kajak oder Kanu den Park entdecken.
Der Sawgrass Lake Park ist ein kleiner Geheimtipp in der Nähe von Saint Petersburg. Der kleine, versteckte Park ist auch bei Einheimischen sehr beliebt und kann gut zu Fuß durchlaufen werden.


Florida, Tampa – Florida Aquarium

Mit über 20,000 Wassertieren und Pflanzen kann sich das Florida Aquarium mit den großen Aquarien dieser Welt durchaus messen. Die großzügig angelegten Biotope und Aquarien erschaffen ein Erlebnis für die ganze Familie.


MOSI Museum of Science and Industry, Tampa

Das Museum of Science and Industry (MOSI) ist ein technisch-naturwissenschaftliches Museum in Tampa, Florida. Es ist das größte seiner Art im Südosten der USA. Wir waren dort und haben aaaaalles angefasst und ausprobiert …


Einkaufen im Walmart, Clearwater

Einkaufen in den USA macht so krass Spass! Wir haben die Kamera dabei gehabt als wir in Clearwater etwas einkaufen mussten. Direkt an der Kasse haben wir erst gemerkt dass wir gar kein Geld dabei hatten und die Kreditkarte im Auto lag. HAHA!

Ein Besuch in Ybor City, Tampa Florida

Ybor City in Tampa – lohnt es sich?

Tampa selbst ist nicht unbedingt sehenswert. Ein kleineres Viertel das den Namen Ybor City trägt allerdings schon. Hier läuft es nicht ganz so amerikanisch. Sowohl die Lokalitäten als auch der Stil der Häuser und natürlich auch die Lebensfreude sind geprägt von kubanischen Einwanderern. In Ybor City kann man gut Essen gehen oder auch bei der Herstellung von Zigarren zusehen. Insgesamt ist der Flair dieser Ecke Tampas einen kleinen Abstecher wert. Relativ nah am berühmten Tampa Aquarium, liegt dieses kubanisch angehauchte Viertel. Eine günstige Tram bringt euch vom Aquarium direkt in den Kern der Stadt oder ihr nehmt einen kleinen Fußmarsch entlang des Hafens auf euch.

Ybor City hat kubanische Leichtigkeit und spanischen Flair…

Die Architektur und die kauzigen Menschen, die draußen vor ihren Läden sitzen, prägen das Stadtbild. Besonders in den Abendstunden erwacht Ybor City zum Leben. Auf den farbenfrohen Straßen gibt es kleine Konzerte von improvisiertem Jazz, es riecht nach Essen und die vielen Bars laden zum verweilen ein.

Die Höhepunkte von Ybor City

Ein Spaziergang über die Hauptstraße der 7th Avenue ist absolutes Pflichtprogramm. Hier gibt es den ältesten Zigarrenladen, verschiedene Nachtclubs und Bars. Möchte man in Ybor City etwas einkaufen dann ist man direkt am Ybor Square richtig. Hier findet sich ein Komplex aus Einkaufszentrum, Bars, Restaurants und einer riesigen Zigarren-Fabrik.

Florida Aquarium, Tampa

Unser Ausflug ins Florida Aquarium nach Tampa

Unsere Erfahrungen im größten Aquarium von Florida waren durchweg positiv…

Das Florida Aquarium in Tampa war auch im Tampa Bay City Pass enthalten. Abgeschreckt waren wir zuerst von den immer wieder negativen Bewertungen auf TripAdvisor. Aber vielleicht sollte man generell nicht zuviel auf Bewertungen im Internet geben…
Wir waren relativ früh dran und merkten auch während unseres Besuchs, das erst zur Mittagszeit die Menschenmassen eintreffen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir aber bereits die für uns wichtigen Stationen des Florida Aquarium durchgearbeitet und konnten rechtzeitig flüchten.

 

Sehenswürdigkeiten in Tampa – das Florida Aquarium gehört definitiv dazu!

Das in Downtown Tampa gelegene Aquarium solltet ihr also eher vormittags besuchen. Der reguläre Preis ist relativ teuer für das was geboten wird. Allerdings könnt ihr durch den Tampa Bay City Pass einiges an Geld einsparen. Versteht mich nicht falsch: Das Florida Aquarium ist wirklich toll, allerdings bietet ein Besuch in einem State Park oft ein anderes Naturerlebnis als es ein Aquarium vermitteln kann. Nichtsdestotrotz kann man natürlich auch im Aquarium einiges erleben, bestaunen und auch berühren. So gibt es das obligatorische Stachelrochenbecken oder ein kleines Becken mit Seesternen, das von Guides betreut wird, die gerne auch mal Auskünfte zur Tierwelt geben.

Florida Aquarium: Eingang

Das Florida Aquarium in Tampa bietet über 20,000 Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause

Mit über 20,000 Wassertieren und Pflanzen kann sich das Florida Aquarium mit den großen Aquarien dieser Welt durchaus messen. Die großzügig angelegten Biotope und Aquarien erschaffen ein Erlebnis für die ganze Familie. In verschiedenen Bereichen ist das Florida Aquarium unterteilt: Wetlands Gallery, Bay and Beaches, Coral Reef um nur drei Beispiele zu nennen.

Mit Haien tauchen? Im Florida Aquarium werden mutige Menschen gesucht!

Zusätzlich lassen sich noch verschiedene Abenteuer dazubuchen (irgendwie typisch für die USA) die euch noch näher an die Unterwasserwelt heranbringen. „Swim with the Fishes“ als reiner Tauchgang oder auch „Dive with the Sharks“ für die Mutigen unter euch. Die aktuellen Preise und Zeiten solltet ihr aber vor eurem Besuch auf der Homepage checken: http://www.flaquarium.org
Auch eine Bootsfahrt ist über das Florida Aquarium buchbar. Hier könnt ihr an einer „Wild Dolphin Cruise“ teilnehmen. Die Tampa Bay beheimatet rund 500 Tümmler die während einer 90-minütigen Tour beobachtet werden können.

Florida Aquarium: Stachelrochenbecken

Das Florida Aquarium und der Stadtteil „Ybor City“

Das Florida Aquarium liegt in Channelside, relativ im Zentrum von Tampa. Kostenpflichtige Parkplätze gibt es direkt vor dem Gebäude. Ein Spaziergang am Hafen entlang durch eine etwas „unangenehmere Gegend“ könnt ihr von dort aus unternehmen, um nach Ybor City zu gelangen. Der definitiv schönste Stadtteil von Tampa ist ein lateinamerikanisch angehauchter Bezirk in dem es viel Gastronomie und kubanisches Lebensgefühl gibt.

Mehr Eindrücke vom Florida Aquarium gibt es hier in unserem Video:


 

Myakka River State Park

Der „Myakka River State Park“ ist einer der größten Parks an der Westküste Floridas

Was erwartet mich im Myakka River State Park?

Nicht weit von Sarasota liegt einer der schönsten und ältesten State Parks an der Westküste Floridas. Der Myakka River State Park ist Wildnis pur. Hier könnt ihr auf Schildkröten, Rehe, verschiedenste Vogelarten und natürlich auch auf Alligatoren treffen. Die Feuchtgebiete um den Myakka River beheimaten eine große Artenvielfalt, sowohl in der Tier- als auch in der Pflanzenwelt. Als Besucher könnt ihr dort die Tiere von verschiedenen Promenaden aus beobachten oder auch auf dem Wasserweg auf Erkundung gehen.  Auf zwei Seen ist es möglich an einer geführten Airboat-Tour teilzunehmen oder per Kanu oder Kajak das Abenteuer für euch selbst zu erpaddeln.

Myakka River State Park – hier kannst du auf Tuchfühlung gehen mit der Tierwelt Floridas

Für Wanderer gibt es interessante und abwechslungsreiche Wanderwege und sogenannte Nature Trails. Ein Aussichtsturm in knapp 30 Metern Höhe und ein Baumwipfelpfad laden euch zum Entdecken ein. Der Park kann und sollte aber auch mit dem Auto erkundet werden, weil die Größe des Parks sonst nicht zu bewältigen wäre.


Wir haben unzählige Geier, Vögel und Schildkröten gesehen. Natürlich auch Alligatoren! Diesen Tieren kommt man an manchen Stellen erschreckend nah, was für Europäer erstmal merkwürdig ist. Die Tiere sind hier in ihrem natürlichen Lebensraum und wollen selbstverständlich in Ruhe gelassen werden. Dann lassen sie auch euch in Ruhe.
Pro Auto kostet der Eintritt in den Myakka River State Park sehr gut investierte 6 Dollar. Ein Besuch des State Parks lässt sich zum Beispiel mit einem Besuch in die Stadt Sarasota verbinden oder mit dem berühmten Strand Siesta Key. Diese beiden Ausflugsziele sind – für amerikanische Verhältnisse – nur einen Katzensprung entfernt…



 

Sunshine Skyway Bridge

Einmal über die Sunshine Skyway Bridge und zurück

Echtes Florida-Gefühl auf der „Sunshine Skyway Bridge“

Grandiose Aussicht von der Brücke und auf die Brücke wie auch ein garantiertes „Florida-Feeling“ – genau das bietet die Überquerung der besagten Sunshine Skyway Bridge. Man bezahlt 1,25 Dollar um direkt an der Küste entlang dieses einzigartige Bauwerk zu erleben.

Brooklyn Bridge, Golden Gate und Sunshine Skyway Bridge, kann man in einem Atemzug nennen…

Es gibt wahrlich berühmtere Brücken als die Sunshine Skyway Bridge. Beeindruckender gelegen ist offensichtlich die Golden Gate Bridge. Die Brooklyn Bridge hat New York im Nacken und kann natürlich durch den urbanen Flair sehr punkten. Doch wer Florida-Feeling haben möchte und eine atemberaubende Aussicht auf die Tampa Bay genießen will, der sollte unbedingt die Sunshine Skyway Bridge überqueren.

Natürlich darf man auf der Brücke nicht anhalten. Auch das sehr langsame Fahren kann zu Auffahrunfällen führen. Überquert daher die Brücke erst komplett und nehmt den am südlichen Ende gelegenen Rastplatz. Von hier aus kann man die Sunshine Skyway Bridge in ihrer ganzen Pracht genießen und in Ruhe Fotos machen.

Wo liegt die Sunshine Skyway Bridge?

Die Brücke verbindet den südlichsten Teil von Hillsborough Country – Tampa mit der Southern Street – Saint Petersburg. Bereits von der Ferne könnt ihr das riesige Bauwerk erspähen, durch das problemlos Kreuzfahrtschiffe passen.

Sawgrass Lake Park

Sawgrass Lake Park bei Saint Petersburg

Ganz in der Nähe von Saint Petersburg liegt der kleine aber feine „Sawgrass Lake Park“ den ihr unbedingt erkunden solltet, wenn ihr mal an die Westküste Floridas kommt. Der Park ist auch bei Einheimischen sehr beliebt und kann durchaus noch als kleiner Geheimtipp gehandelt werden.

Im Sawgrass Lake Park gibt es „Everglades-Erfahrung“ ohne in den Everglades gewesen zu sein. Zwar kann man hier in kein Airboot steigen, dafür lässt sich der Park sehr gut und ungefährlich auf eigene Faust erkunden. Ein Holzsteg führt durch den Park. Vorbei an Vögeln, Eichhörnchen, Schildkröten und Alligatoren. Genug Möglichkeiten, um Ausschau nach den Tieren zu halten, gibt es über den Park verteilt.

Ein Geheimtipp ohne vernünftige Beschilderung

Auch wunderschöne Schmetterlinge und eine schier unzählige Vogelwelt konnten wir hier in aller Ruhe beobachten. Der Sawgrass Lake Park ist leider sehr unzureichend ausgeschildert. Unser Navi lotste uns nur in die Nähe des Park. Solltet ihr genau die selben Probleme haben, können wir euch nur empfehlen, die genannte Position nur als Anhaltspunkt zu akzeptieren. Die Adresse für das Navigationssystem ist sozusagen das Ende des Parks. Ihr solltet diese Straße weiterfahren und an der ersten Möglichkeit rechts abbiegen. Erst ab hier gibt es eine Beschilderung, die euch in Richtung des Parkeingangs weist. Als Belohnung: Der Sawgrass Lake Park ist kostenlos!