Shoppen in London – die besten Spots

Die schönsten Shopping-Hotspots in London entdecken:

Ein paar Tage in London zu verbringen ist für den durchschnittlichen Europäer mit einem durchschnittlichen Einkommen absolut machbar.  In London angekommen kann man dort aber ordentlich Geld liegen lassen. Nicht nur für die geplante Unterkunft, den Flug oder die verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Wer in London lebt weiß: London ist eigentlich echt teuer! Nichtsdestotrotz will man natürlich auch einige Taler in London lassen. Das geht natürlich am besten in den Shopping-Hotspots von London. Shoppen in London kann Spass machen aber auch echt anstrengend sein…

Einkaufen in London
Was sich in Mieten und Nebenkosten für den Einheimischen allmählich wie eine Schlinge um den Hals anfühlen mag, ist für uns als Tourist immer noch eine überschaubare finanziell stemmbare Komponente. Wer also noch genug Geld in seiner Reisekasse übrig hat, um in London schicke Boutiquen, quirlige Märkte oder preiswerten Krempel zu erwerben, der hat hier einige Adressen zum ansteuern:

Shoppen in London bis die Kreditkarte glüht – Hier kann sie schneller glühen als einem lieb ist…

Oxford Street und Umgebung: 

Auf und rund herum um die Oxford Street findet man teure Designerläden und erschwinglichere Modeketten. Einer der größten Modeläden für eher jüngere Shoppingopfer, ist die Ladenkette Top-Shop.

Piccadilly und Regent Street:

Etwas weiter südlich der Oxford Street geht es architektonisch ansprechend Shoppen. Die Häuserarkaden führen euch entlang bis zum Picadilly und hinunter zur Regent Street. Hier ist es lohnenswert einen Abstecher in die verkehrsberuhigten Seitenstraßen zu unternehmen, denn hier gibt es noch kleinere, charismatischere Läden zu entdecken. Auch in der näheren Umgebung und für jeden Modefan ein Muss ist der Dover Street Market. Riesig aber spannend!

Notting Hill

Nichts zu Anfänger mit kleiner Brieftasche. Wer in London Shoppen will sollte gut überlegen, ob er sein ganzes Erspartes in Notting Hill liegen lassen will. Die kleinen und teuren Läden sind zwar sehr ansprechend anzusehen aber eben nicht jedermanns finanzielle Kragenweite. Hier trifft man Menschen die nach Trends schauen und auch immer mehr auf fairen Handel wert legen.

Camden Market 

Eher junges und immer mehr touristisches Klientel trifft man auf dem berühmten Camden Market. Entspannt an einem Kanal gelegen findet man hier in den verschiedenen Markthallen alles was das Herz begehrt. Krempel und Design, Second Hand und Kunsthandwerk. Auch toll: Man kann hier leckeres Essen finden! Uns hat der Camden Markt sehr gut gefallen. Shoppen In London und speziell auf dem Camden Market macht richtig Spass. Wer mehr über den Camden Market erfahren will für den haben wir einen ausführlichen Bericht geschrieben:

Camden Lock Market

Grüne Oasen – die schönsten Parks in London

Grünflächen und Parks in London

Wer der Hektik der Londoner Großstadt entfliehen möchte, der findet eine Vielzahl an ansprechenden Grünflächen, Wäldchen und einladenden Parks in London. Ein Fünftel der Londoner City ist tatsächlich Grünfläche und das Besondere ist, dass man eben mehr Auswahlmöglichkeiten hat zum Verweilen, als nur einen Central Park, wie zum Beispiel in New York.

[tp_popular_routes_widget destination=LON responsive=true subid=““]
[tp_popular_routes_widget destination=BHX responsive=true subid=““]
[tp_popular_routes_widget destination=MAN responsive=true subid=““]

Die unzähligen berühmten und weniger berühmten Parks gehören zum Londoner Stadtbild. Hier schlürft man den schnellen Starbucks-Latte, verbringt seine kurze Mittagspause, schiebt Kinderwägen durch die kurvigen Wege oder trifft sich zum Plaudern. Wer in London lebt der genießt das Grün dieser Stadt und weiß es zu schätzen. Für uns als Touristen sind die Parks aber auch ein kleiner Abstecher wert, um zumindest kurz hier zu verweilen.

Der Hyde Park ist der größte Park in London

Der Hyde Park ist der größte und bekannteste Londoner Park. Mit seiner Fläche von über 2,5 Quadratkilometern ist es hier durchaus gegeben, dass man die Seele baumeln lassen und der wilden Großstadt entfliehen kann. Es gibt aber auch Zeiten und Ecken in denen es im Hyde Park durchaus „unentspannt“ werden kann. Denn hier werden traditionell große Konzerte und auch viele Demonstrationen abgehalten. Auch sehr interessant ist der „Speaker Corner“ im nördlichen Teil des Hyde Parks. Hier kann man den unterschiedlichsten Menschen zuhören, die zum Teil politische oder gesellschaftliche Themen ansprechen. Hier wird gewettert gegen den Kapitalismus und für den Weltfrieden gekämpft. Gute Sache!

Auch den Green Park und natürlich den St. James`s Park müssen wir hier unbedingt erwähnen. Manchmal merkt man gar nicht, dass man mit einem Fuß bereits in einem dieser tollen Parks steht, da sie direkt neben einem der typischen Londoner Sehenswürdigkeiten beginnen. Nutzt also unbedingt dieser Erholungsmöglichkeiten für euch, sei es auch nur um ein bisschen auf einer Parkbank abzuschalten.

Noch mehr über London könnt ihr auf folgenden Seiten finden:

Shoppen in London

London und die Themse