Disneyland in Tokio

Disneyland Tokio – der große Guide

Natürlich gelten auch im Disneyland ähnliche „Regeln“ wie beim Tokio Disney Sea. Allerdings gibt es auch markante Punkte welche die beiden Parks definitiv voneinander unterscheiden. Das Disneyland gilt als das „Original“. Bekannt und sehr zentral in jedem Disneypark der Welt, steht das majestätische Märchenschloss. Wir hatten uns entschieden beide Parks, Disneyland und Disney Sea zu besuchen. Welcher Park der bessere ist, können wir dir leider nicht sagen. 

unsere-erfahrung-im-disneyland-tokio

Disneyland oder Disney Sea?

Wenn du dich nicht entscheiden musst, dann besuche unbedingt beide Parks in Tokio. Solltest du aber wirklich nur einen Tag Zeit haben, dann liegt es ganz an dir was du für besser empfindest. Das Disneyland* hat uns (bis auf den Eingangsbereich und die ersten Attraktionen in den „Lagerhallen“) vom Gesamteindruck viel besser gefallen. Allerdings bietet das Disneyland eher typische Sehenswürdigkeiten wie eben das Märchenschloss. Dagegen hat Disney Sea einen feuerspeienden Vulkan und ist wirklich (daher wohl der Name) direkt am Wasser gebaut. Disneyland bietet weniger aufregende Fahrattraktionen. Wenn du also eher auf viel Nervenkitzel stehst, dann ist Disney Sea besser. Oder doch nicht?! Die Paraden sind auf jeden Fall im Disneyland viel krasser…. Du siehst schon. Wir können uns echt nicht entscheiden. Was würdest du wählen, wenn du wirklich nur einen Tag Zeit hättest? 

disneyland-tokio

Muss ich einen Fastpass im Disneyland kaufen?

Wir wollen dir gar nichts vormachen: Wenn du wirklich eine Vielzahl an Attraktionen fahren willst, benötigst du einen Fastpass. Allerdings bietet nicht jede Attraktion die Möglichkeit den Fastpass einzusetzen. Auch die Handhabung ist etwas kompliziert. Du musst die Tickets an Fastpassautomaten ziehen. Hier steht dann eine Uhrzeit drauf an der du deine gewünschte Attraktion besuchen kannst. Die Uhrzeiten sind nicht frei wählbar! Auch ist es leider nicht möglich direkt zwei Attraktionen hintereinander zu bestreiten. Es gibt eine kleine „Zwangspause“ die aber auf deinem Ticket vermerkt wird. Wir haben uns übrigens gegen einen Fastpass entschieden. Wieso? Weil wir beide Parks einfach locker und lässig erleben wollten. Wir hatten keinen Drang unbedingt „alles“ fahren zu wollen und haben uns daher das Geld für den Fastpass gespart und uns stattdessen ein normales Ticket* geholt. Damit fährt man übrigens auch ganz gut, denn gerade das Disneyland bietet dir ein phantastisches Gesamterlebnis, auch ohne jede einzelne Attraktion zu fahren. Du kannst dir dein Eintrittsticket übrigens auch vorab online* kaufen und ausdrucken. So vermeidest du ein Anstehen an den Kassen, da mit deinem ausgedruckten Ticket* an den Kassen vorbei, direkt zum Eingang gehen kannst.

tickets-disneyland-tokio

Lotteriesystem im Disneyland Tokio

Im Disneyland Tokio gibt es etwas was wir erst gar nicht wirklich begriffen hatten. Eine Lotterie? Und was muss ich dafür einsetzen? Was kann ich gewinnen? Viele Fragen. Jetzt gibt es die Antworten: Die verrückten Japaner haben im Bereich des Tomorrowland, tatsächlich eine kleine Lotterie etabliert. Hier könnt ihr pro Person nur ein Mal aber dafür völlig umsonst euer Glück herausfordern. Zu Gewinnen gibt es spezielle Tickets für Shows, Meet and Greets mit Mickey und Co., oder musikalische Darbietungen. Das Besondere daran: Die Tickets sind wirklich etwas ganz besonderes, weil sie entweder stark limitiert sind oder dem Gewinner eine kleine „Starbehandlung“ zu Gute kommt. Versuche also dein Glück unbedingt! 

Was gibt es für Fahrgeschäfte im Disneyland Tokio?

Alle Attraktionen aufzuzählen wäre Quatsch. Zumal du dir diese direkt auf der offiziellen Homepage anschauen kannst. Unsere verrücktesten Highlights haben wir dir aber natürlich trotzdem zusammengetragen: 

Monsters, Inc. Ride & Go Seek!

Bestimmt kennst du den Film Monster AG? Genau um diesen coolen Film geht es. Du fährst du liebevoll gestaltete Büros und Straßen und kannst, ausgestattet mit deiner Taschenlampe, auf Monsterjagd gehen. Hast du mit dem Lichtkegel das Monster entlarvt dann gibt es jeweils einen bestimmten Effekt, bzw eine Animation die das Monster dann macht. Kurzweilig und sehr süss gestaltet. 

Pirates of the Caribbean

Mit einem Boot startest du in das Piraten-Abenteuer. Kanonenkugeln fliegen umher, ein Schatz muss geborgen werden und Piraten kämpfen eine erbitterte Schlacht. Mittendrin Captain Jack Sparrow und du! 

Dschungelkreuzfahrt 

Die Expedition mit einem Boot in den Dschungel ist ein sehr gutes Beispiel für ein klassisches „Gesamterlebnis“ bei Disney. In jedem Boot, das wirklich per Motor gefahren wird, nimmt euch ein Guide mit auf die Fahrt. Das Abenteuer wäre nur halb so wild und halb so lustig ohne ihn. Ihr entdeckt gemeinsam wilde Tiere (natürlich keine echten Tiere) wie Elefanten, Krokodile oder Zebras. Wir haben diese Fahrt am späten Abend gemacht und es war schon stockfinster. Das nur spärlich beleuchtete Areal war so noch gruseliger und interessanter. 

jungle-cruise
Star Tours: The Adventures continue

Einsteigen, anschnallen, Brille aufsetzen und los geht die Fahrt! Hier kommen alle Star Wars Fans voll auf ihre Kosten. Zusammen mit C-3PO  fliegst du in Lichtgeschwindigkeit durch die Galaxis. Bei diesen Star Wars Ride erwarten dich jede Menge Action, 3D Effekte und laute Sounds.

Big Thunder Mountain

Big Thunder Mountain ist mit Sicherheit eines der beliebtesten Fahrgeschäfte im Disneyland in Tokio. Das zeigt sich vorallem auch an den Wartezeiten, die gerne mal 90 Minuten oder mehr betragen können. Das Anstehen lohnt sich allerdings! Denn hier erlebt ihr eine atemberaubende Minenachterbahnfahrt mit jeder Menge Nervenkitzel. Ihr sitzt hier in einem Zug, der außer Kontrolle geraten ist und nun haltlos durch die Mine fährt…

big-thunder-mountain-disneyland-tokio
It's a small World

Das riesige Fahrgeschäft „Its a small World“ ist unser kleines Highlight im Disneyland Tokio. Schon von außen ist diese Attraktion eine echte Augenweide. Die Fahrt selbst ist relativ lang aber zu keinem Augenblick langweilig. Im Inneren findet ihr eine Welt für die Welt. Lass es mir dir so erklären: 1000 kleine Püppchen und Männchen singen ein gemeinsames Lied über die Welt. Es wird in jedem Abschnitt der Fahrt ein anderes Land der Erde beleuchtet. Stellenweise unfassbar kitschig aber auch verdammt süss und liebenswert. Und du hast garantiert danach einen Ohrwurm den du den ganzen Tag nicht mehr losbekommst!

Das musst du im Disneyland in Tokio unbedingt tun:

Was du unbedingt tun solltest, ist dich durch die ganzen leckeren Essensagebote zu schlemmen! Hier gibt es so ziemlich alles was du dir wünscht, über Pommes, Pizza, Eis, Popcorn, Churros usw. Auch preislich haben wir hier keine böse Überraschung erlbet, wie es beispielsweise schon in anderen Parks der Fall war. Wenn du Popcorn liebst, dann mach es am besten so wie die Japaner und kauf dir eine  Disney Popcorndose. Die sieht nicht nur wahnsinnig cool aus, sondern du kannst sie auch an den Popcornständen immer auffüllen lassen und erhälst das Popcorn Refill günstiger.

Feuerwerk Disneyland Tokio
BB-8 Popcorndose Disneyland Tokio

Außerdem darfst du dir die Parade auf keinen Fall entgehen lassen! Die Parade am Tag ist natürlich schon der Hammer! Komplett aus den Socken gerissen hat uns aber die Parade bei Nacht mit anschließendem Feuerwerk. Die Besucher und die Darsteller der Parade haben zum Ende nochmal richtig Gas geben und zusammen eine große, fette Party gefeiert. Es ist schwer in Worte zu fassen und unfassbar genial dieses Erlebnis war. Die beleuchteten Wagen der Parade und auch die tänzerischen Vorführungen sind für uns einmalig. So etwas haben wir bisher noch niemals gesehen. Leider auch nicht mit den Paraden im Disneyland Paris zu vergleichen. Deshalb unser Tipp an dich: Wenn du die Möglichkeit hast und es schaffst, bis fast zum Ende durchzuhalten, dann mach das! Du solltest dir nur rechtzeitig einen guten Platz sichern. Aber das Warten lohnt sich, definitiv! 

Noch mehr Tokio disneyland gefällig?

Du kannst noch nicht genug vom Disneyland Tokio bekommen? Dann wirf doch mal einen Blick auf unseren YouTube-Vlog. Wenn du keinen Reise mehr von uns verpassen möchtest und das nächste Abenteuer einfach direkt miterleben möchtest, dann freuen wir uns natürlich auch sehr über ein Abo von dir. 

Join My Trip Erfahrung

Alleine Reisen? Muss das sein?

Du willst/musst alleine reisen? Wer ganz alleine und auf eigene Faust die Welt entdecken will, der ist natürlich völlig frei und ungebunden. Es gibt genug schlagende Argumente allein loszuziehen. Erst recht wenn man Geist und Seele wieder in Einklang bringen will und man generell für sich eine Zeit lang alleine sein möchte, für denjenigen ist ein Solo-Trip genau das Richtige. Es gibt natürlich auch viele gute Argumenten dagegen:

Wieso wir nicht alleine reisen...

Machen wir uns nix vor. Wir sind verheiratet und lieben uns. Deshalb würden wir niemals getrennt auf Reisen gehen. Dennoch wissen wir auch als Paar – und wir ticken wirklich im selben Takt – wie doof es manchmal sein kann Kompromisse machen zu müssen. Er will das, sie will jenes. 

Als Single wüsste ich erstmal niemand der mit mir auf die Reise gehen würde. Meine Freunde haben eher andere Interessen als in der Welt herum zu reisen. Unsere Vorstellungen über Reisebudget, der Standard der Übernachtungsmöglichkeiten oder die anstehenden Unternehmungen würden zu sehr auseinander gehen. Vielleicht liegt es aber auch an mir, dass keiner mitkommen würde. Egal. Dennoch hätte ich echt ein Problem.

Travelbuddy finden bei Join my Trip

Travelbuddys für Weltenbummler

Vor Kurzem bin ich auf eine Zeitungsannonce gestoßen und musste schmunzeln. Hier suchte jemand einen Mitmenschen der bereit ist alles stehen und liegen zu lassen. Der Titel der Annonce war: „Tschüss Deutschland. Bis zum Ende des Geldes“. Gut, wenn ich mein Geld zum Maßstab nehmen müsste, wäre ich wahrscheinlich Dienstag gegen 16 Uhr zurück. Aber ich empfand auch nicht das WAS oder WOHIN interessant, sondern dass es Menschen gibt, die sich noch fremde Menschen an ihre Seite wünschen. Gemeinsam ins Abenteuer. Toll. 

Natürlich musste ich direkt Google bemühen und mir meine eigene Geschäftsidee dazu zusammenspinnen. Wie cool wäre es wenn es eine Plattform gäbe, die Menschen zusammenbringt die einfach zusammen auf Achse gehen wollen? Kleiner Spoiler: Die Plattform gibt es schon. Dazu aber gleich mehr. 

Es gibt meiner Meinung nach sehr viele Menschen die alleine Reisen wollen. Aber es gibt sicher noch viel mehr Menschen die eigentlich gerne los würden, aber nicht den passenden Partner dazu haben. Jetzt schließt sich der Kreis. Wir – Mario und ich – haben ja echt Glück uns gefunden zu haben. Wer also neue Freundschaften knüpfen möchte, in die Welt hinaus will und trotzdem gut organisierte Freiheiten haben will, der sollte sich mal „JoinMyTrip“ ansehen. 

JoinMyTrip* ist eine Seite für alle reiseverrückte Menschen die ihre Traumreise antreten möchten. Und das eben nicht alleine sondern mit Gleichgesinnten.
Auf der Seite könnt ihr
 
Reisepartner finden und gemeinsam die Welt entdecken*.
Und das mit einer ordentlichen Prise Unterstützung des Unternehmens.

Bist du ein Tripmate oder ein TripLeader?

Als „Tripmate“ kannst du dich verschiedenen Reisen anschließen die sogenannte „Tripleader“ für alle im Netzwerk geplant haben. Du kannst dem „Tripleader“ eine Anfrage stellen, eventuelle Fragen stellen und mit ihm oder ihr chatten. Solltet ihr zueinander passen kann der „Tripleader“ deine Anfrage annehmen und du bist dabei. Entweder ihr zu zweit oder in einer Gruppe. Das ist sehr individuell. Das Gute an der Sache ist auch die Kostenersparnis. Denn jeder weiß, dass alleine losziehen erheblich teurer ist als wenn man die Reisekosten teilt. 

Solltest du selbst schon konkrete Vorstellungen zu deiner Traumreise haben, kannst du natürlich selbst zum „Tripleader“ werden und deinen Reiseverlauf den anderen Teilnehmern schmackhaft machen. Auch krass: Für sehr gut organisierte Reisen erhält der „Tripleader“ sogar eine kleine, finanzielle Aufwandsentschädigung. 

Reisefreunde finden

PRO und CONTRA: Alleine Reisen

Wenn du alleine reisen willst um mal den Kopf frei zu bekommen, dann ist auch die Suche nach einem geeigneten Travelbuddy nicht das Richtige. Solltest du aber einfach nicht die „geeignete Person“ für dein Vorhaben greifbar haben, dann lohnt sich ein Blick über den eigenen Tellerrand. Reiseverrückte Menschen gibt es überall und dadurch können auch langfristig tolle Freundschaften entstehen. Lass deinen Reisetraum einfach wahr werden und starte in dein Abenteuer. So denkt sicher auch gerade ein anderer Mensch vor dem Bildschirm, der diese Zeilen liest und er freut sich wenn du die Initiative ergreifst. 

Never stop Travelling!* In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spass beim Stöbern. Eventuell ist ja etwas Passendes für dich dabei…

Frag einen Profi – Das Interview mit einer Reiseverkehrskauffrau

Was macht eigentlich eine Reiseverkehrskauffrau? Ist dieser Beruf noch gefragt oder buchen alle nur noch direkt im Internet? Was sind die täglichen Aufgaben in diesem Job? 

Solltest du eine Ausbildung als Reiseverkehrskauffrau/mann angehen wollen, bietet dir unser kleines Interview einen kurzen Einblick. Ein sehr interessanter und abwechslungsreicher Beruf, welcher aber auch nicht zu unterschätzen ist. 

Frag einen Profi Sandra Reiseverkehrskauffrau
Mario

Hallo Sandra. Vielen Dank erstmal das du dir die Zeit nimmst und uns ein paar Fragen beantwortest. Wir haben hier auf unserem Blog eine neue Rubrik erschaffen, bei der wir Profis wie dich aufsuchen. 

Wir würden gerne von dir wissen, ob es schon immer dein Traum war Reiseverkehrskauffrau zu werden? 

Sandra

Hallo Mario, vielen Dank. Ja, mich haben fremde Länder und fremde Kulturen schon immer interessiert. Dazu kam das Arbeiten mit Menschen und immer Abwechslung zu haben. Das ist eine gute Mischung. Nach einem Praktikum habe ich mich dann für die Ausbildung entschieden.

Mario

Und wie verlief deine Ausbildung? Hattest du es dir so vorgestellt oder gab es irgendwelche Schwierigkeiten in deiner Ausbildung? 

Sandra

Vieles nach der Schule war neu, das gewohnte Umfeld war nicht mehr da. Ich denke die anfänglichen Schwierigkeiten kennt jeder. 

Mario

Klar, jeder braucht eine Art „Eingewöhnungszeit“…

Frag einen Profi Reiseverkehrskauffrau
Sandra

Ja genau. Wie funktionieren die Systeme, der erste Kundenkontakt, das Kennenlernen der Kollegen… Letztendlich lief es sehr gut an und es war dann auch so wie ich es mir vorgestellt hatte.

Maria

Würdest du sagen, dass hast du gewisse Vorteile jetzt als ausgebildete Reiseverkehrskauffrau hast? Zum Beispiel mehr Urlaub als alle anderen? 

Sandra

Oh nein, mehr Urlaub nicht. Ich habe 30 Tage Urlaub. Es gibt viele Fortbildungen im Job, wie Tagesseminare, Webinare und die Inforeisen… 

Maria

Was sind denn Inforeisen? 

Sandra

Bei den Inforeisen schaut man sich vor Ort die Hotels und die Umgebung an und bewertet diese anschließend. Angeboteten Ausflüge werden ebenfalls getestet und bewertet. 

Mario

Das hört sich aber ganz nach Urlaub an…

Sandra

Ich weiß. Manche denken, die Inforeisen sind Urlaub, aber das ist es definitiv nicht. Man hat den ganzen Tag Programm und in einer Woche werden teilweise bis zu 15 Hotels auf Herz und Nieren getestet.

Maria

Was gefällt dir an deinem alltäglichen Job so gar nicht? 

Sandra

Die Arbeitszeiten. Offiziell ist bis 18:30 unter der Woche geöffnet, aber in sehr seltenen Fällen kommt man pünktlich in den Feierabend.
Hier zu kommt auch, dass wir samstags geöffnet haben.

Mario

Mit welchen Typen von Reisenden und Urlaubern hast du es am meisten zu tun? Sind es eher Pauschalurlauber, Geschäfts- oder Privatkunden? 

Sandra

Die meisten sind Privatkunden. Es gibt viele Pauschalurlauber aber auch viele Individualreisende, für die man tolle Reisen ausgearbeitet hat. Ein paar wenige sind Geschäftskunden, für die wir Flüge und Hotels buchen. Für Geschäftskunden gibt es seperate Abteilungen bzw. spezielle Reisebüros. 

Maria

Welche Vorteile siehst du beim „Buchen im Reisebüro“ gegenüber „sich selbst alles im Internet zusammen zu suchen?

Sandra

Man hat einen persönlichen und kompetenten Ansprechpartner.
Die Internetkunden sind bei Flugstreichungen, Flugänderungen, Hotelüberbuchunge ect. auf sich alleine gestellt oder müssen teure Servicehotlines anrufen, damit man ihnen weiterhilft.

Mario

Wer haftet eigentlich für meinen Urlaub bzw. dessen Verlauf? Ist das nicht der Reiseveranstalter? Melden sich trotzdem genervte oder verärgerte Kunden direkt bei euch? 

Sandra

Der Reiseveranstalter haftet, wenn gewisse Bedingungen des neuen Pauschalreiserechts, dass seit Juli 2018 gilt, eingehalten werden.
Es melden sich aber natürlich auch oft Kunden, die im Internet gebucht haben, die um Rat oder Hilfe bitten.

Reiseverkehrskauffrau werden
Mario

Mal ganz unter uns: Haben manche Urlauber nicht viel zu hohe Ansprüche? Luxus für lau, garantierte Sonnenstunden inklusive, Essen wie Zuhause…

Sandra

Teilweise können die Vorstellungen nicht mit dem  gewünschten Preislimit eingehalten werden.
Diverse Fernsehwerbungen oder Internetveranstalter bieten „Ab-Preise“ an. Hier werden falsche Vorstellungen vermittelt.
Manche denken es handelt sich um Festpreise, die das ganze Jahr gelten, also auch in der Hochsaison, an Weihnachten oder in den Sommerferien.

Maria

Hast du deinem Kunden auch mal von einem bestimmten Reiseziel abgeraten? Eben aufgrund falscher Vorstellungen oder auch aufgrund von politischen Unruhen oder Naturkatastrophen? 

Sandra

Aufgrund von falschen Vorstellungen, ja. Zum Beispiel wenn Kunden nach Südafrika zum Baden wollen. Da gibt es deutlich bessere Badeziele. Es gab aber auch schon Kunden die auf die Malediven wollten, um dort Sightseeing zu machen. Das ist dann absolut nicht das Richtige.

Maria

Und wie verhält es sich bei Naturkatastrophen oder politischen Unruhen?

Sandra

Bei Naturkatastrophen kommen die jeweiligen Reisewarnungen vom Auswärtigem Amt. Da sollte sich jeder Urlauber auch daran halten. Bei politischen Themen oder kritischen Reiseländer wie die Türkei oder Ägypten, halte ich mich neutral. Hier muss der Kunde selbst entscheiden, ob er in das Land reisen möchte.

Mario

Welches Lieblingsziel hast du auf dieser Welt oder welches Erlebnis hat dich auf deinen Reisen persönlich, nachhaltig geprägt? 

Sandra

Mein Lieblingsreiseziel ist die USA. Seit meiner ersten Reise nach New York bin ich total begeistert. Von faszinierender Natur im Westen, über pulsierende Städte im Osten und tollen Sandstränden im Süden Floridas ist für jeden etwas dabei.

Maria

Und welche Reiseziele kannst du innerhalb Europas empfehlen? 

Sandra

Mein Tipp ist Schottland und Irland. Hier gibt es wunderschöne Landschaften und Städte zum Anschauen.
Es ist jetzt nicht so der gewöhnliche Pauschalurlaub, hier kann man tolle individuelle Touren machen.

Mario

Und welches Fernreiseziel ist im Moment am meisten gefragt bei dir? 

Sandra

Im Tend ist Südost-Asien und Südafrika.

Mario

Und was wurde tatsächlich am meisten gebucht? 

Sandra

In Europa würde ich Spanien sagen und auf der Fenrstrecke Südafrika und Bali. Aber auch Kreuzfahrten sind stark nachgefragt. 

Maria

Was sind deiner Erfahrung nach die Deutschen bereit für ihren Jahresurlaub auszugeben? Steigt die Urlaubskasse an oder werden die Kunden immer geiziger? 

Sandra

Das Budget steigt. So im Schnitt ist es ca. 1500-2000€ pro Person. Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt…
Es soll ja auch die schönste Zeit im Jahr werden und man lässt sich vor Ort gerne verwöhnen und man gönnt sich auch ein besseres Zimmer, wie eine Suite oder ein tolles Meerblickzimmer. 

Maria

Und für was gibst du persönlich gerne Geld aus? Handtaschen, Schuhe, Klamotten oder  doch viel lieber für deinen nächsten Urlaub?

Sandra

Definitiv für den nächsten Urlaub.

Mario

Und wohin geht die nächste Reise?

Sandra

Wir machen einen ganz gemütlichen Wellnessurlaub in Berchtesgaden.