Las Vegas Sehenswürdigkeiten

Die besten Sehenswürdigkeiten von Las Vegas

Las Vegas hat unzählige Sehenswürdigkeiten, Schräge Hotels, Casinos und atemberaubende Shows...

Ein Wochenende in Las Vegas ist für viele Amerikaner eine kleine Sünde wert. Der Europäer muss sich hingegen zuerst mit einem langen Flug von gut 12 Stunden auseinandersetzten. Daher wäre es fatal für die Wüstenstadt nur wenige Tage zu veranschlagen, denn die Sehenswürdigkeiten von Las Vegas sind beinah unendlich.

Fast unendlich viele Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es in dieser Stadt die Niemals zur Ruhe kommt...

In Las Vegas kann man nicht nur den Alltag hinter sich lassen, nein, er wird vielmehr meilenweit hinwegkatapultiert. Las Vegas hat eine schier unendliche Anzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten, erstklassige Sterneküche, ideenreiche und ausgefallene Resorts und Hotels und natürlich jede erdenkliche Einkaufsmöglichkeit. Zwischen Kitsch und Highclass findet sich auf dem weltbekannten Strip alles was das Herz begehrt und jede Erwartung übertrifft. Aber auch das alte Las Vegas mit den klassischen Kasinos in der Fremont Street, wird dich definitiv zum Staunen bringen.

Caesars Palace Las Vegas Hotel

Spektakulär und Extravagant, Kitschig und Verspielt, Höher, schneller, Weiter - All das kann Las vegas dir bieten:

Las Vegas hält eine ganze Anzahl an kuriosen Sehenswürdigkeiten für dich bereit. Sei es eine Achterbahn die sich um das Hotel „New York New York“ schlängelt oder ein Freefall auf dem Stratosphere Tower. Seien es die unendlichen Shoppingmöglichkeiten in den zahlreichen Resorts wie „Miracle Mile Shops“ oder im „Planet Hollywood“. Las Vegas muss man probieren, erleben und schmecken. Die Shows sind zahlreich und gewaltig, die Restaurants nobel und teuer. Generell gilt: In Las Vegas wird mehr geklotzt als gekleckert.

Wer nach Las Vegas kommt muss auch einmal gespielt haben...

Wir möchten hier niemanden zum Zocken verführen aber wer nach Vegas geht in der Annahme, er käme gut um die Casinos herum und wird nicht vom Spielreiz erfasst, der wird sich wohl täuschen oder heftig zusammenreißen müssen. Bereits im Flughafen am Gepäckband stehen die ersten Automaten bereit, um ein Spielchen aufzudrängen. Und ja, irgendwie gehören die Casinos auch  zu den Sehenswürdigkeiten von Las Vegas!

Wer sich die berühmten Hotels am Las Vegas Strip einmal genauer ansieht, der wird feststellen, dass alle eine Sache gemeinsam haben: Ihr MÜSST durch ein Casino hindurch. Meist direkt im Eingangsbereich sind gefühlt kilometerlange Automaten und Tische aufgestellt, an denen ihr euer Geld verzocken könnt (oder natürlich auch gewinnen könnt). Erst weit dahinter in diesem Irrgarten von blickenden Geldmaschinen, findet ihr die Restaurants, Shops oder auch kostenlose Attraktionen der Hotels.

New York New York Las Vegas

Ein Überblick über die Sehenswürdigkeiten von Las Vegas und die Unterhaltungsmöglichkeiten:

Shoppen: 

Egal ob Krempel oder überteuerte Designerware, in Las Vegas gibt es unzählige Shops und Passagen in denen ihr ordentlich Geld liegen lassen könnt. Zu den schönsten Shoppingerlebnissen gehören die Läden von „The Venetian“ und natürlich des „Bellagio“.

Wer davon noch nicht genug hat kann aber auch etwas ausserhalb zu einem Shopping-Outlet fahren. Nike-Schuhe sind hier zum Beispiel durchaus als Schnäppchen zu bekommen.

Restaurants: 

In den USA sind die Preise für Nahrungsmittel generell teurer als bei uns in Deutschland. So wirkt ein Besuch im Restaurant für unsere Verhältnisse als nicht immer preiswert, vor allem dann wenn es den Preis offensichtlich nicht wert ist! Man darf dazu nicht vergessen, dass man auf die ausgeschriebenen Preise in der Karte eben noch die Tax und unbedingt auch das Trinkgeld mit einrechnen sollte.

Dennoch kann man in Vegas auch gut und preiswert Essen. All-You-Can-Eat-Buffets gibt es in fast jedem Hotel, die aber sowohl qualitativ als auch preislich extrem schwanken.

Als Tipp: die Hotels etwas abgelegen vom Strip bieten oft besseres Essen zum günstigeren Preis an. Natürlich kann man in Las Vegas auch sehr exclusiv Speisen. Wer aber glaubt in eines der nobleren Adressen ohne Reservierung zu gelangen, der wird freundlich abgewiesen.

Las Vegas Sign

Attraktionen:

Zum einen sind die vielfältigen Hotels selbst wohl die größte Attraktion in Vegas, auf der anderen Seite, sollte man genau wissen und planen was man in welchen Resorts und Hotels sehen möchte und was zu erwarten ist. Grundsätzlich gilt aber: es gibt in Las Vegas kaum etwas was es nicht gibt. Die Bandbreite der Attraktionen ist schier endlos und die besten Sehenswürdigkeiten von Las Vegas sind oft ein Teil der Hotels selbst.

Du kannst von Hochhäusern springen, dich mit einem Seil von Hoteldach zu Hoteldach schwingen, Bellagios berühmte Fontänen bestaunen, Achterbahn fahren, Zirkusshows ansehen, Riesenrad fahren, dich mit einer Gondel durch das nachgebaute Venedig schippern lassen. Du kannst dich verzaubern lassen oder im Spa oder am Mandalay Bay Beach einfach nur relaxen. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Las Vegas gehört auch der alte Teil von Las Vegas in der Freemont Street.

Nachtleben:

Las Vegas schläft nie. Das klingt vielleicht genauso abgedroschen wie: „What happens in Vegas stays in Vegas“ Aber genau dieses Feeling gilt es doch auszukosten. Natürlich wird sich auf den Straßen auch so amüsiert, wie es am Ballermann jede Nacht der Fall ist. Aber der typische Sauftourist wird nicht glücklich in Vegas. Dafür gibt es nämlich eine ganze Reihe anderer Ver-und Vorführungen. Echte Las Vegas-Shows, wie sie Siegfried und Roy erst richtig etabliert haben, gibt es jetzt in Hülle und Fülle. Celine Dion, Elton John, David Copperfield – um nur einige Namen zu nennen. Aber auch die Shows des Cirque du Soleil sind atemberaubend und spannend. Das Nachtleben hängt also von deinen Vorlieben ab. Vegas bietet ausreichend Möglichkeiten. Wer hier nichts findet ist selber Schuld! 

Heiraten: 

Hast du spontan Lust zu heiraten? In Las Vegas kein Problem. Elvis ist euer Pfarrer, ein Gospelchor singt für euch und Marilyn Monroe ist eure Trauzeugin. So oder so ähnlich könnte eure Traumhochzeit ablaufen.

Little Vegas Chapel

Touren und Ausflüge:

Wer der Wüstenstadt entkommen will der wird erstmal auch nur Wüste finden. Interessante Ausflüge bietet die „nähere“ Umgebung aber dennoch: Nur etwa eine Stunde entfernt liegt der mächtige und berühmte Hoover-Damm. Touren per Bus, Helikopter oder Kleinflugzeug werden dorthin angeboten. Wer noch mehr Hitze ertragen will, der kann sich auch ins Death Valley wagen. So schlimm es sich anhört ist es dort gar nicht. Wir haben uns für einen Ausflug in den Gran Canyon entschieden. Einen Bericht darüber findest du hier

Der Grand Canyon – eine Erfahrung für das ganze Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.