Reiseplanung fuer Skandinavien

Reiseplanung für Skandinavien – spontan sein oder im voraus buchen?

Meine Reise durch Skandinavien - Total spontan reisen oder doch alles im Voraus buchen?

Anfänglich und wie bereits in meinem ersten Beitrag erwähnt, wollte ich mal von meinen alten Gewohnheiten, alles im Voraus zu planen, Abstand nehmen. Das heißt, ich wollte schauen wo es mich mit dem EU-Interrail Ticket so hin verschlägt.

Inzwischen – 5 Tage vor Reisebeginn – muss ich jedoch feststellen: Ich hab bereits die 17 kommenden Nächte reserviert. Irgendwie ärgert es mich, da dadurch die von mir erhoffte Spontanität flöten geht, andererseits wächst dadurch meine Vorfreude ungemein. Ich hab heute doch ein paar ganz nette Unterkünfte gefunden, auf die und deren Gastgeber/innen ich sehr gespannt bin.

Wie kam es nun, dass ich von meinem ursprünglichen Plan (spontan zu reisen) abgewichen bin?

meine reiseplanung fuer skandinavien

Ich wollte ein erstes Ziel für meine Reise haben

Zuerst hatte ich mir Kopenhagen als ersten Reisestopp ausgesucht und hatte auch bereits ein Zimmer über Airbnb gebucht. Kurz darauf hatte ich aber festgestellt, dass Malmö mit dem Zug nur ca. 45 Minuten entfernt ist und die Unterkünfte dort um einiges billiger sind, weshalb ich Kopenhagen kurzerhand gecancelt hab und nur noch einen Tagesausflug dorthin plane. Da das bei rund 30,- / Nacht liegende Zimmer in Malmö bei einem iranischen Student und seiner schwedischen Freundin ganz nett aussieht, hatte ich es gleich für 3 Nächte gebucht.Zuer

Der Zug nach Kopenhagen ist reservierungspflichtig

Somit hatte ich mir dann relativ schnell nach Erhalt meines Interrailtickets den Zug von Stuttgart über Hamburg nach Kopenhagen gebucht. Die Fahrt beginnt um 7.25h und dauert 11 Stunden. Ich bin mal gespannt, ob die 38 Minuten Umsteigezeit in Hamburg ausreichen… Die Reservierung für beide Züge hat mich auf der Seite der DSB (schwedische Bahn) insg. 60 Kronen (keine 6,- €) gekostet.

Ich wollte Fähre fahren

Nachdem ich Malmö bereits gebucht hatte stand als nächstes die Frage im Raum, wo ich endlich Fähre fahre. Dabei ist mir die Strecke zwischen Oslo und Bergen mit einer Dauer von 20 Stunden ins Auge gesprungen. Da die Preise an den einzelnen Tagen zum Teil stark variieren und ich genug Tage hab, um Geld auszugehen, hab ich mich für den günstigsten Abfahrtstag und einen Schlafsessel für die Nacht entschieden.
Mit 30% Interrailrabatt kostet mich die Fährfahrt knapp 50,- €. Gebucht hab ich direkt auf Fjordline.com, die sogar eine deutsche Seite haben. Der Interrail Rabattcode ist allerdings ziemlich versteckt. Wenn ihr allerdings „fjordlines“ und „Interrail“ mit der Suchmaschine sucht, kommt ihr zum Code (Für ein Economy-Ticket (hab ich): HRAIL, Für ein Flex Ticket: HRAIL-F, Für ein Economy-Ticket (Inland): HRAIL-D)

Mutti reist eine zeit lang mit mir

Hierin bestand die Herausforderung. Einerseits ihren Zeitrahmen, meine bereits gebuchten Stopps und den Wunsch die Lofoten zu sehen und andererseits eine gewisse Kostengrenze zu beachten. Jetzt steht fest: Treffpunkt in Bergen gegen 14 Uhr 2 Übernachtungen in Bergen bzw. in der Nähe (ca. 80,-€/Nacht) voraussichtlich einen Tagesausflug von Bergen nach Flam mit der berühmten Flambahn an Tag 3 der gemeinsamen Reise: Nachtzug von Bergen nach Oslo Tagestrip durch Oslo (ohne Übernachtung sondern) Nachtzug von Oslo nach Trondheim, von dort weiter mit dem Zug nach Bodö und von dort mit der Fähre auf die Lofoten, wo wir 2 Nächte in der Nähe des Fähranlegers auf der Insel Moskenes eine Unterkunft über airbnb gebucht haben (ca. 75,- €/ Nacht).
Anschließend soll es an Tag 7 wieder mit dem Nachtzug in den Süden, nach Trondheim, gehen, wo wir ein Hotel nahe des Flughafens gebucht haben (120,- €/ Nacht) am letzten Tag endet der Norwegenaufenthalt meiner Mutter gegen 6.30 Uhr und sie fliegt zurück nach Stuttgart. Die Abreise bedaure ich jetzt schon, freu mich aber sehr, dass sie überhaupt mitkommt. Ich hab mich bereits jetzt für die Weiterreise nach Östersund mit 2 Nächten Aufenthalt dort entschieden. Mein Sofaschlafplatz soll mich 14 Euro die Nacht kosten.
Danach hoff ich, dass meine Reise endlich etwas spontaner wird – wir werden sehen…

Übersicht über die Bisher geplante Route durch Skandinavien:

Anreise nach Malmö

Malmö und Kopenhagen

Fahrt nach Göteborg (ca. 30,- €/ Nacht)

Fahrt über Oslo nach Tonsber (60,- €/ Nacht)

Fahrt in Richtung Langesund (von wo aus die Fähre nach Bergen startet) (50,- €/ Nacht)

Fähre nach Bergen

Meine Mutter kommt dazu, Bergen und Flam

Bergen und Abends Nachtzug nach Oslo

Oslo und Nachtzug nach Trondheim

Weiterfahrt von Trondheim nach Bodö und auf die Lofoten

Lofoten

Fähre nach Bodö und Nachtzug nach Trondheim

Trondheim

Mama fliegt wieder heim, ich fahre weiter nach Östersund

Östersund

weitere Tage sind noch nicht verplant…

Natürlich sollte auf so einem Trip auch ein passender Skandinavien Reiseführer, in dem du viele Reisetipps und Hintergrundwissen für Norwegen, Schweden und Finnland erhälst, nicht fehlen. 

Einen passenden Reiseführer findest zu beispielsweise hier: *

* = Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links/Werbelinks